Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von frotteemonster am 21.09.2006, 13:51 Uhr.

Re: was an hausaufgaben?

Hallo!

Wir haben jetzt 6 Wochen hinter uns und es wird langsam ein wenig mehr mit den Hausaufgaben.
Am Anfang hatte Pepe auch immer nur entweder Mathe oder Deutsch auf und jetzt kommt auch schon mal beides. Allerdings immer in einer Menge, die sehr gut zu schaffen ist.
Pepe ist sehr schnell und daher könnte er gut etwas mehr machen. Aber das macht er nur ab und an.
Mathe mag er besonders und da kam es schon mal vor, dass er etwas mehr gemacht hat. Aber in der Regel macht er auch nur das, was er muss.

Bei uns bekommt jedes Kind individuell Hausaufgaben, je nach Wissensstand. Zusätzlich haben sie ihre Arbeitshefte, in dennen sie mehr machen können wenn sie wollen.
So lange die Hausaufgaben gemacht werden finde ich es o.k., wenn sie nicht freiwillig mehr machen.
Pepe hat sich dafür aber nachmittags schon ein paar mal mit seinem "LÜK" hingesetzt und gerechnet, gestern hat er sich das erste Buch in der Schulbücherei ausgeliehen oder er bastelt irgendwas und fängt an das mit Buchstaben zu ergänzen (hat sich vorgestern z.B. ein Würfelspiel gemalt und "Stat" und "Zil" und "Aussezen" drauf geschrieben ;-)
Beim Einlaufen fängt er an Schilder zu lesen u.ä..
Für uns fnde ich es klasse, dass er sein neues Wissen in den Alltag einbaut und das ist mir viel lieber als irgendwelche Arbeitshefte oder Zusatzaufgaben.

Ach so: nach einer Woche hat er das auch noch nicht gemacht, das kommt jetzt so langsam.
Und unsere Lehrrein hat beim Elternabend gesagt, dass sie ganz langsam anfängt mit den Hausaufgaben und dann etwas steigert, damit die Kids nicht direkt die Lust daran verlieren. Find ich ganz vernünftig. In den ersten Tagen war es auch sehr, sehr wenig, aber so macht es Pepe nach wie vor Spaß. Erst mal müssen sie sich ja daran gewöhnen sich überhaupt regelmässig hinzusetzen.

Viele Grüße
Katrin

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia