Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von MM am 10.11.2010, 11:34 Uhr.

Warum "muss" man sich verabreden?

Ich würde ihn lassen. Klar, mal was vorschlagen kannst Du, aber wenn er nicht will dann halt nicht. Ist doch völlig OK, wenn er mit seinem Bruder spielt!
Meine machen das auch viel - finde ich eigentlich auch logisch: Die haben sich ja am Vormittag nicht gesehen, der eine war im KiGA, der andere in der Schule - ja und dann bietet es sich doch an, dass sie zusammen spielen, sich was erzählen wollen usw. (und ja klar, auch zanken, ist bei uns genauso )!

Hier ist das sowieso gar nicht so üblich wie in Deutschland, mit dem "Verabreden" nachmittags. Ich würde das nicht überbewerten.
Bei uns konkret ist es so, dass die Kids, die in die Nachmittagsbetreuung/Hort gehen (da kann potentiell jedes Kind angemeldet werden, der Hort gehört direkt zur Schule und ist direkt dort) einfach dort zusammen spielen, was sich ja anbietet - da braucht man sich nicht "verabreden" . Nach dem Mittagessen gehen sie da immer raus, da kann er dann mit seinen Freunden Höhlen bauen etc. , danach spielen sie drinnen, was sie wollen. Der Vorteil ist, dort ist Platz und alle Freunde da!
Wenn man dies nachmittags privat organisieren müsste, wäre das ein viel grösserer Act, mit mässigem Erfolg! Denn der eine hat dies, der andere jenes (Sport, Musik, etc.) und natürlich an verschiedenen Tagen, wie das halt so ist... Ausserdem ginge es kaum, mit mehreren Jungs zu spielen, weil so viele Kinder bei den meisten Familien hier schlecht in die Wohnung passen...

Klar kann unser Sohn mal einen Freund einladen, ist kein Problem - aber meistens kommt er einfach nicht von selber auf die Idee , das "muss" ich eher vorschlagen...
An den Tagen, wo er nicht in der Betreuung ist, macht er auch gern mal was für sich - Lesen, Malen, mit seinem kleinen Bruder spielen, mir was erzählen... etc. und an macnhen Tagen hat er ja eh noch was, wo er die Freunde wieder sieht und "Action" hat (Turnen, Pfadfinder)...

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Wie verabreden sich eure 6-7 jährigen ?

Hallo, mich würde mal interessieren wie das bei euren Kindern (6 /7 Jahre) mit nachmittäglichen Verabredungen so läuft. Regeln die Kids das selbständig, alleine ? Machen Sie sich schon was in der Schule aus ? Oder geht das noch über euch Eltern ? Laßt ihr eure Kinder alleine ...

Ami   08.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Verabreden
 

Sohn will sich nicht verabreden...

Hallo, unser Sohn ist 7 und geht in die 1. Klasse. Er geht gern zur Schule und ist dort auch beliebt und integriert. Allerdings legt er keinen Wert darauf, sich am Nachmittag zu verabreden. Ab und an spielt er mit einem Jungen aus der Nachbarschaft. Er geht zum Sport und zum ...

Katze   30.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Verabreden
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia