Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von PuW am 25.03.2010, 7:45 Uhr.

@Wanda - finde KOnzept super

Hallo Wanda,

in unserem Landkreis bieten sie nur Klasse 1-4 separat an - aber 20 km weiter das von Dir genannte Konzept.

Ich finde es SEHR GUT
Kann es auch bißchen begründen, da ich viele Kinder in der Familie / Bekanntenkreis erlebt habe, wie sie damit klarkamen und auch, wie es DANACH weiterging.

Vorteile: Kinder lernen von den älteren Kindern und können Ihr Tempo selbst bestimmen. Es gibt Tages- und Wochenpläne, so daß die Kinder natürlich auch gewisse Dinge erfüllen müssen. Wenn Dein Kind aber z.B. schon schreiben kann (wie meine z.B. mit 4 Jahren) - dann kann sie das Heft der Erstklässler schnell durcharbeiten und direkt mit dem Zweiten weitermachen, ohne dabei unterfordert zu sein. Wenn sie das Rechnen von vorn lernen muß - dann macht sie es in dem "normalen Tempo". Die Kinder bekommen meist Helferkinder, so daß sie zuerst ein Klassenkind (meist ein 3.-4./Klässler) fragen, bevor die Lehrerin einspringt. Es gibt keinen direkten Unterricht, sondern einen runden Tisch, wo die Lehrerin individuell auf jedes einzelne Kind eingehen kann. Die Kinder Lernen "Selbstständig zu lernen" und sie lernen auch diverse Lernmethoden,...

So, wie man früher gelernt hat: von den älterenGeschwistern etc. und Kinde rkönnen sich manchmal Dinge besser erklären, als wenn ein Erwachsener das macht.

Die Kinder, die von diesem Schulsystem auf die weiterführenden Schulen gehen, bekommen sehr häufig nachgesagt, daß sie ein extrem gutes soziales Verhalten haben (Hilfsbereit durch diese Helfersachen, Klassensprechen, morgendliche Gruppengespräche, Begrüssungskreise, AG's etc.) und daß sie eine sehr gute Fähigkeit haben, selbständig zu arbeiten und zu lernen.

Was bei uns in der Familie 2x ein "Knackpunkt" oder Problem war:
daß man später im Frontalunterricht das Tempo mitgehen muß, wie der Lehrer es vorgibt UND daß die Kinder 90 Min. stillsitzen sollen, was bei dem anderen Konzept anders ist. Die Kinder dürfen sich im Gruppenraum bewegen, Materialien zur Hilfe nehmen etc....

Also Wir haben uns beide Schulsysteme angesehen und durften hospitieren.
Mir gefällt das 1.-4. Klasse ZUSAMMEN deutlich besser!!! Es herrscht dort eine enorme Ruhe und Gelassenheit im Unterricht - ich hätte es mir chaotisch vorgestellt. Die Kinder sind super selbständig und eifrig - und in der normalen Schule war es eher "mit Druck" - setz Dich hin - denke dran, morgen schreiben wir ein Diktat usw.

Hat sicherlich allesVor- und Nachteile.

Wir werden uns vermutlich auch für das Gesamtkonzept entscheiden - auch wenn sie dann leider nicht im Ort gehen kann.
Aber irgendwo muß man Abstriche machen,...

Schwere Entscheidung, was?
Puw

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia