Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Bela66 am 07.09.2010, 11:12 Uhr.

Re: Verträumt - normal!

Hallo,

es ist absolut normal, dass Erstklässler noch ablenkbar, verträumt, unkonzentriert, unruhig etc. sind. Es kann ja auch kaum sein, dass mit dem Tag des Schuleintritts aus jungen Individuen plötzlich das genormte Kind wird, das brav, aufmerksam, hochkonzentriert und still auf seinem Stuhl sitzt. Klar gibt es solche Kinder, aber es gibt genauso viele, bei denen es noch nicht vom ersten Tag an so ist. Es dauert oft mehrere Monate oder auch länger, bis Kinder (und hier gerade Jungs) wirklich in der Schule angekommen sind und verstehen, was dort eigentlich von ihnen erwartet wird. Plötzlich wird ja Vieles unheimlich wichtig, was vorher im Kiga überhaupt kein Thema war - und was Kindern auch von ihrem Wesen her eher fremd ist: Disziplin, Pünktlichkeit, Stillsitzen, Ausharren bis zum Schluss, ständig bei der Sache sein, leise sein usw.

Deshalb: Dein Sohn verhält sich total normal. Lass nicht zu, dass die Lehrerin hier ein Problem konstruiert, das keines ist. Lass Dir auch nicht irgendwelche Schuld oder Verantwortung zuschieben oder ein schlechtes Gefühl machen. Nicht DU bist im Klassenzimmer anwesend und kannst auf Deinen Sohn einwirken. Sondern es ist die Aufgabe der Lehrerin als Pädagogin und einzig anwesender Erwachsener, Deinen Sohn allmählich an die Erfordernisse in der Schule heranzuführen. Du kannst Dich ja nicht im Unterricht neben Dein Kind setzen. Und Du kannst von zu Hause aus - etwa mit Ermahnungen - hier gar nichts erreichen, denn diese haben kaum Fernwirkung.

Frage die Lehrerin, wenn das Thema wieder aufkommt, also freundlich: "Was werden Sie tun, um meinem Sohn zu helfen, sich besser zu konzentrieren? Mit welcher Vorgehensweise haben Sie in solchen Fällen gute Erfahrungen gemacht?"

LG

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Postfach Mein Postfach 
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia