Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Maria1201 am 26.09.2007, 15:09 Uhr.

Unterfordert!?

Hallo zusammen!

Seit ein paar Wochen ist mein Sohnemann nun Schulkind. Bereits in der Vorschule hat er sich auf die Schule gefreut, hat gelernt. Er konnte in der Vorschule schon die Zahlen bis 100, rechnen bis 10. Er konnte auch schon alle Buchstaben erkennen und schreiben.
Die Erzieherin der Vorschule hat gesagt, sie wisse nicht, was sie mit meinem Sohn machen soll, er sei weiter wie die anderen Kinder, sundsie würde ihn für die Kombiklasse vorschlagen. Ok, ich gab meine Zusatimmung.
Dann hatte man gesagt, dass die Kinder die Zahlen 1 bis 100 und die Buchstaben können müssen, wenn sie in die Schule kommen - und er war stolz dass er das konnte.

Mein Sohn kam nun doch nicht in die Kombiklasse und nun unser Problem: denn jetzt fängt die Lehrerin mit einer Anlauttabelle an. Die Kinder haben nun doch schon 8 Buchstaben gelernt und haben heute die Zahl zwei gelernt. Meinem Sohn ist es total langweilig. Seine Hausafgaben macht er in 10 Minuten. Sie sind mega-sauber erledigt und teilweise macht er noch Sachen dazu, die gar nicht auf sind.
Er bittet mich, ihm Rechnungen aus dem Schulbuch aufzuschreiben. Gestern haben wir Subtrahieren angefangen, das macht ihm nun wieder mehr Spaß, fordert ihn scheinbar. Fragt sich nur wie lange. Dieser Stoff, den ich zuhause mit ihm mache ist Ende 1. bzw. Anfang 2. Klasse.

Die Lehrerin glaubt nicht, dass er seine Hausaufgaben alleine gemacht hat. Worte wie Sonne, gehen, Himmel können die Kinder angeblich noch nicht richtig schreiben und ich solle es unterlassen ihm zu helfen. Dabei tu ich ja gar nichts, ich spreche nur sehr deutlich mit meinem Sohn, das hilft ihm wohl die Buchstaben richtig herauszuhören.

Ich finde es klasse, dass mein Sohn das alles schon kann. Aber er wird in der Schule nicht gefördert - und das ärgert mich. Denn so wird ihm langweilig, irgendwann ist Schule dann nur noch Sch... und das wäre schade.

Was kann ich tun?
Oder übertreibe ich? Soll ich ihm die Aufgaben abschlagen? Ich zwinge ihn ja nicht. Er kommt alleine und will rechnen, lesen, schreiben. Erist so wissbegierig, alles interessiert ihn - und er kann sich die Sachen sehr schnell merken. Was kann ich noch tun, damit die Lehrerin die Augen öffnet und ihn entsprechend fördert?

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten ;)

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia