Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Svenni am 03.06.2008, 16:58 Uhr.

Unsere Tochter wurde mit 5,8 Jahren eingeschult

Hallo!
Wir haben unsere Tochter mit 5 Jahren und 8 Monaten eingeschult, das war im August letzten Jahres. Sie ging zu dem Zeitpunkt bereits seit 4 Jahren in den Kiga und es gab natürlich zahlreiche Gründe für uns, diesen Schritt zu wagen. Kognitiv gab es nie ein Problem. Sozial/emotional schon eher...sie war (und ist) halt die Kleinste, sie war am langsamsten (nicht mehr, zum Glück), unser vorher eher extrovertiertes Kind zeigte in der Schule plötzlich eine sehr in sich gekehrte Seite...das erste halbe Jahr war ganz schön knackig, wir haben viel gestritten, da sie selbst einen unheimlich hohen Anspruch an sich hatte ("ich bin jetzt ein Schulkind, da muss ich das können!") und für uns alle wurde das Leben wirklich schwerer. Ich habe mich mit Selbstvorwürfen gequält (allerdings hatte ich das von vornherein einkalkuliert, kenne mich ja ;-) und mir teilweise die Augen aus dem Kopf geheult.
Jetzt ist alles gut: Sie hat den Anschluß, auch im sozial/emotionalen Bereich, gepackt. Irgendwie auch logisch, oder, schließlich wäre sie normalerweise jetzt eine angehende Erstklässlerin - dementsprechend "reif" für die Schule. Sie gehört zur Leistungsspitze der Klasse und ist ein ganz glückliches, selbstbewusstes Schulmädel, das viele Freundinnen hat. Allerdings war sie das von Anfang an: Sie wollte unbedingt hin, war und blieb in diesem Punkt ganz fest.
Kurzum: Ja, ich habe es bereut. Heute kann ich das vor mir selbst zugeben, denn alles wendet sich zum Guten hin.

Abschließend noch: Meine Tochter ist in einer Klasse, in der die flexible Eingangsphase bereits praktiziert wird, d.h. sie könnte theoretisch 3 Jahre Zeit in Anspruch nehmen, um 1. und 2. Klasse zu machen. Das war für uns ausschlaggebend, wir sagten uns, dass man das erste Jahr im Zweifelsfall wie eine Art Vorschuljahr betrachten könnte. Eine "normale" erste Klasse wäre für uns bei unserem sehr jungen Kannkind nicht in Frage gekommen. Wie ist das bei Euch?
LG Svenni

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia