Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Drachenlady am 31.05.2011, 14:06 Uhr.

Re: Unser Sohn ist immer wütend...

Bei unserer Tochter (9) kündigen sich so Entwicklungsschübe an. Es hat dann den Anschein, als stünde das Mädchen komplett und meilenweit neben den Schuhen. In dem kleinen Kopf scheint für den Moment einfach gar nichts koordiniert ab zu laufen. Selbst erschrocken über das Chaos im Kopf und dem Chaos, den man dann selber verzapft hat, flippt man dann erst einmal gehörig aus. Ein paar Tage später ist dann wieder alles im Gleichgewicht.

Das letzte viertel Jahr im Kindergarten, war von diesen Entwicklungsschüben ausgesprochen geprägt. Erschwerend kam hinzu, dass unsere Tochter stets ausgebremst wurde. Sie gilt/galt als wahrnehmungsgestört und so oft hat sie dann zu hören bekommen: "das kannst du doch noch nicht...!" Und schon wurde der Versuch sich auszuprobieren und neue Grenzen zu finden unterbunden. Paradoxerweise kam aber auch genauso oft der Satz: "Ja, wenn du dass nicht wenigstens mal versuchen willst, wirst du nicht in die Schule kommen. Da musst du das nämlich können." Da ging es um das Schleife binden. Ich weiß es noch, als wäre es gestern gewesen. Die eine Woche kam mir das Kind puterrot im Gesicht vor Wut entgegen, weil sie unbedingt versuchen wollte das Schleifen binden zu lernen... da durfte sie nicht, bzw. wurde ihr gesagt, dass sie das noch nicht können muss. Zwei Wochen später das gleiche vor Wut lodernde Gesicht, weil sie es an dem Tag können musste, aber nicht konnte... und dann den anderen Spruch reingewürgt bekam.

Ich denke... es hat schon damit zu tun, dass auf der einen Seite die tagtägliche Unterforderung ist und andererseits wird den Kinden teilweise auch bewusst klar gemacht, dass es bald gilt größere Herausforderungen zu meistern.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia