Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Snaffers am 10.12.2011, 17:25 Uhr.

Re: Unser Großer soll nach Weihnachten in der 2. Klassen....

es ist Elternentscheidung, aber man sollte sich durchaus auch die
Fachleute (Lehrer ein Stück weit, v.a. aber Beratungslehrer und/oder Schulpsychologe) anhören und berücksichtigen.
Bei uns hier läuft z.B. das springen ohne Beratung der schulpsychologischen Beratungsstelle gar nicht - und das finde ich richtig. Und: Den Antrag dafür müssen wir als Eltern stellen.
Dein Sohn wollte nicht springen, das rechtfertigt eure Entscheidung. Unser Sohn will springen, da kann seine Klassenlehrerin ihn noch so fordern (und das tut sie durchaus). Er fängt jetzt an aggressiv zu werden, weil er gefrustet ist - das rechtfertigt unsre Entscheidung. Auch wenn es uns nicht ganz wohl dabei ist, wir müssen die Reißleine ziehen und hoffen, dass das Springen langt (Aussage der Lehrerin: in Deutsch hat er bald aufgeholt, in Mathe wird er sich in der Grundschule IMMER langweilen - na prima).
Gesprungen wird auch erstmal 'auf Probe' ihm gegenüber wird das so nicht gesagt. Ihm gegenüber ist er in der zweiten Klasse und fertig. Wir werden dann sehen, wie es sich entwickelt. Er darf definitiv zurück, wenn es sich abzeichnet 4-6 Wochen sind als Zeitraum angesetzt. Allerdings wissen das nur wir und die Lehrer, er weiß das nicht.

Deswegen ganz klar die Frage: Wie denkt das Kind darüber? Was sagen Schulpsychologe/Beratungslehrer dazu?
Wenn das Kind da wo es ist glücklich ist, müssen die Lehrer schauen, dass sie es nebenbei fördern und fordern.
Ist es unglücklich und die Beratung spricht sich auch dafür aus, müssen Eltern ihre Bedenken in den Wind kicken und das Kind gehen lassen, egal wie alt es ist.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia