Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von mozipan am 18.05.2009, 11:43 Uhr.

Re: ungesundes Essen, wenn nicht erlaubt dann heimlich

Das ist wieder das andere Extrem und wie mit anderen Extremen auch: Nicht gut!

Der goldene Mittelweg ist für uns der richtige. Außerdem lege ich sehr großen Wert darauf, dass meine Kinder wissen was gesund ist und was weniger. Sie wissen, dass man ab und zu Nutella aufs Brot oder auch mal Wurst essen darf, dass es aber nicht das gesündeste ist, wissen sie auch und dass man dann mit etwas Rohkost aufwerten sollte. Sie wissen, dass Fruchtzwerge, Milchschnitte und Co. Süßigkeiten sind, genau wie Schokolade und auch als solche gehandhabt werden sollten. Es gibt sie halt mal gelegentlich als Nachtisch etc. aber nur, wenn vorher eine adequate Menge gesunder Nahrung gegessen wurde. Sonst wäre meine Kleine beim Essenstisch ständig satt, würde aber ne halbe Stunde später 2 Milchschnitten verdrücken, wenn ich sie denn ließe.

Ebenfalls wissen sie, dass Wasser und ungesüßte Tees die richtigen Durstlöscher sind und nutzen das auch genauso. Limo gibts nur auf Festen und Säfte oder Saftschorlen halt höchstens einmal täglich. Meistens gibts in die Schule Saftschorle mit aber auch häufig Mineralwasser. Auch ist ihnen bekannt, dass Vollkornprodukte (nicht zu verwechseln mit Körnerbrötchen oder sonstigen künstlich dunkel gemachten Backwaren mit ganzen Körnern drin oder drauf) der Kohlehydratlieferant der ersten Wahl sein sollte, pflanzliche Fette zu bevorzugen sind und Zucker und tierische Fette sowie weißes Mehl sparsam verwendet werden sollten.

Sie dürfen halt alles essen, auch den Süßkram, lernen aber hier was zu bevorzugen ist und dass man beim Einkauf auf die Inhaltsstoffe der Lebensmittel achten sollte. Sie wissen das E-Nummern und Aromastoffe möglichst zu meiden sind.

Aufklärung ist für mich in Sachen Lebensmittel das Wichtigste. Mehr kann ich ihnen diesbezüglich nicht mit auf den Lebensweg geben. Wie sie dass dann später als Jugendliche und Erwachsene umsetzen bleibt abzuwarten. Wahrscheinlich werden sie wohl als Jugendliche gegen den gesunden Kram rebellieren, sich aber als Erwachsene wieder darauf besinnen.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia