Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Astrid am 16.02.2009, 20:29 Uhr.

Re: Und im Gespräch bleiben...

Hallo,

ich glaub' eigentlich nicht, dass Deine Kleine einen Kinderpsychologen braucht. Man muss immer bedenken, dass ein Kind dadurch auch unterschwellig das Gefühl vermittelt bekommt "Mit mir stimmt etwas nicht", auch wenn man das Ganze dezent angeht.

Auch ich denke, Du kannst gelassen mindestens bis zum 2. Schuljahr abwarten und Deiner Kleinen Zeit geben, sich in der Schule wirklich einzuleben. Es wäre aber wichtig, dass Du viel engmaschiger mit der Klassenlehrerin sprichst als bisher, damit Du nicht so überrascht wirst, wie jetzt im Zeugnis.

Der Sohn meiner besten Freundin war auch eine Zeitlang arg schwierig in der Schule (zappelig, unkonzentriert, aggressiv, wollte zwischendurch einfach nach Hause gehen etc.). Sie vereinbarte mit der Lehrerin, dass es alle 14 Tage ein kurzes Gespräch zum Stand der Dinge geben sollte. Das wurde dann auch so gemacht. Es war für beide Seiten wichtig: Die Lehrerin verlor das Kind nicht aus dem Auge und achtete sehr auf Fortschritte (die auch betont gelobt und im Hausaufgabenheft vermerkt wurden) - und die Mutter war ebenfalls auf dem Laufenden, wo momentan noch Schwächen waren. Nach einigen Monaten konnten diese Gespräche aufgehoben werden.

Übrigens: Daneben hat dem Sohn meiner Freundin der Eintritt in einen Sportverein unheimlich geholfen. Er hat recht schnell gelernt, die Autorität des Trainers zu achten (er respektiert und bewundert ihn unheimlich), sich fair zu verhalten, Rücksicht auf die anderen im Team zu nehmen und sich auchmal durch ungeliebte Übungen durchzubeißen. Der Sport hat ihn unheimlich verändert, er wurde wirklich ein anderes Kind. Die Schulprobleme sind längst Vergangenheit. Vielleicht wäre ein ähnliches Hobby (Teamsport oder auch Kinderchor), bei dem Deine Tochter ihr Sozialverhalten mit Spaß und Freude ganz nebenbei üben kann, auch für Euch ideal...?

Grüßle,

A.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia