Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Katja + Fabio (Berlin) am 10.02.2011, 13:19 Uhr.

Re: Umschulung anderes BL und Jahrgangsmischung in SAPH

Hallo Suka,

auch wir sind ja aus Berlin. In etlichen Punkten kann ich mich "Fabian1104" anschließen. Es steht und fällt mit dem Lehrer!!!

Ich bin nicht per se dafür oder dagegen. Es hat, wie so vieles im Leben, Vor- und Nachteile. Und wie so oft ist diese Unterrichtsform auch nicht für alle Kinder gleich gut geeignet.

Meinem Kind tut es ganz gut in (mehr oder weniger) seinem "eigenen Tempo" zu arbeiten. Zudem braucht er nur mäßig Erklährung und Anleitung.

Vorteil für die schnelleren Kinder ist eben auch nicht unbedingt auf die anderen warten zu müssen und sich so eventuell zu langweilen oder den Unterricht zu stöhren. Sie gehen entweder einfach im Stoff weiter, oder machen eben vertiefende Arbeitsblätter oder ähnliches. (wie was gehandhabt wird hängt hier stark vom Lehrer ab)

Kinder die langsamer sind, oder Probleme haben werden nicht unbedingt "mitgeschleift" sonder haben eben Zeit zu üben, üben, üben.
Die SAPH kann ja flexibel in 1 bis 3 Jahren durchlaufen werden, wobei 2 Jahre natürlich die Regel sind. Und wenn ein Kind also 3 Jahre benötigt muss es also nicht die Klasse wechseln sondern verbleibt einfach mit der Hälfte der Kinder weiterhin zusammen dort.

Je nach "Lehrerausstattung" sind auch 2 Lehrer in der Klasse, es gibt Teilungsstunden in denen die Erst- und die Zweitklässler getrennt unterrichtet werden.
Es gibt Schulen die JÜL (Jahrgangsübergreifender Unterricht) nur für bestimmte Fächer machen und Kernfächer wie Mathe und Deutsch eben Klassenweise lehren.

Kritisch sehe ich eben auch die "Unruhe" durch das ständige Wechslen der Kinder. Erst kommt das Kind als Erstklässler in einen teilweise bestehenden Klassenverband rein ... nach einem Jahr geht ein Teil der Kinder raus und neue Kinder kommen hinzu ... (meist) mit Beginn der 3. Klasse wird aus 2 Parallelklassen(hälften) dann eine gemeinsamme neue Klasse. Bis also eine richtige Klassengemeinschaft entsteht dauert es ganz schön lange!

Letztendlich hat mein Kind (2.Klasse) von SAPH profitiert. Er kann gut eigenständig arbeiten und durfte bereits als Erstklässler den Matheunterricht der 2.Klasse mitmachen.
Sicherlich kann man auch in einer "jahrgangsreinen" Klasse differenziert arbeiten (kenne ich von meinem Großen). Letztendlich muss man das System so nehmen wie es ist!

LG Katja & Co

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia