Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Eleanamami am 11.10.2007, 16:46 Uhr.

@Ulli antwort wegen "Lesen durch......(lang)

So, nun kann ich loslegen...für mein Lieblingsthema brauche ich Zeit ;-) Nein, im Ernst, während meines 2. Päd.-Studiums habe ich mich intensiv mit dem Lesen-Lernen beschäftigt, weil ich es soooo wichtig finde, weil es für unsere Kinder von so großer Bedeutung ist, denn wer das mit dem Lesen gut hin bekommt, wird auch weiterhin mit dem Lernen in der Schule gut zurecht kommen, einfach, weil man ihm das zutraut, weil er es von sich erwartet. Wer mit dem Lesenlernen nicht zurecht kommt, wer dabei scheitert, lernt es leider nicht nur etwas später- das wäre ja nicht weiter schlimm, er lernt vor allem beim Lernen in der Schule Misserfolge von sich zu erwarten und zu haben, trotz aller Anstrengungen!

Der Erstleseunterricht ist deshalb für die Lernbiografie unserer Kinder von grundlegender Bedeutung!!!

Du hast nach den klassischen Lesemethoden gefragt und den Vorteilen von LdS.

Im Unterschied zu den klassischen Methoden, die Henni schon beschrieben hat, bei denen eine Abfolge chronologischer Lernschritte mehr oder weniger zwingend vorgegeben ist, verläuft der Lernprozess bei LdS individuell und weitgehend selbstgesteuert. Statt formalem Üben, Nachahmen und ausmalen oder einkreisen ist kognitive Aktivierung angesagt. Leider glauben immer noch Viele, auch Kollegen, diese Art von Unterricht sei lau und wenig anstrengend. Das ist der große Irrtum und kann nur so erlebt werden, wenn man es falsch oder halbherzig angeht.
Im Zentrum des Geschehens stehen die umfassende Förderung und Erweiterung des Sprachvermögens, der Wahrnehmungs-und Denkfähigkeit, sowie eine disziplinierte, aufgabenbezogene Arbeitshaltung. Wer sich einmal mit dem Denktrainer, den Arbeitsaufträgen zu Lara, mit Sabbefix oder Mathematix beschäftigt hat, weiß wo von ich rede! Ich habe diese Unterrichtsmaterialien den Eltern auf dem ersten EA vorgestellt und sie mussten sie ausprobieren, da haben die Köpfe geraucht und die Eltern konnten nicht glauben, dass ihre Kleinen das meistern. Tun sie aber, weil sie unglaubliche Lust auf „ Denken“ haben! Die Schule entspricht ihren Vorstellungen, sie ist anders als der Kindergarten, dennoch orientiert sie sich an den Kindern! Ein großer und entscheidender Vorteil!
Der Selbstaktivität wird ein Maximum an Spielraum gelassen .
So bequem die strukturierten klassischen Methoden für die Schule auch sind,( und aus Erfahrungen weiß ich das auch „meine Fibel“ sag ich nur) im wirklichen Lernprozess der Kinder gibt es diese linearen, aufeinanderfolgenden Lernschritte nicht!
Zwingt der Unterricht das Kind trotzdem auf einen im Voraus, an einem fiktiven Kind festgemachten Lernweg, mit einer bestimmten Lernschrittabfolge, dann beeinträchtigt und/ oder stört er damit das individuelle Lernvermögen der Kinder.

Das passiert leider täglich und das Ergebnis sind eine immer größere Zahl von funktionalen Analphabeten, sie können Zusammenschleifen, aber sie können nicht lesen!!!!

In der Schweiz gab es eine Studie......87% konnten nicht sinnerfassend lesen!!!! Bei uns sieht es nicht anders aus! Pisa und Iglu haben es gezeigt!

Aber die Schule bewegt sich nicht oder nur wenig!

Für mich gibt es also sehr wichtige Kriterien, warum ich mich immer wieder für LdS entscheide/ warum ich nicht mehr anders unterrichten kann:
1. Diese Methode orientiert sich an das vorschulische Lernen der Kinder, dass ja sehr effektiv und erfolgreich ist!
2. Diese Methode gibt mir die Möglichkeit auf JEDES Kind einzugehen, es zu fordern oder zu fördern!
3. Diese Methode schafft eine neue Lern-und Fehlerkultur, die das weitere Lernen bestimmt! Kinder haben keine Angst Fehler zu machen, sondern nutzen sie aus, um durch sie zu lernen!
4. Ich nehme Kinder viel intensiver wahr, weil ich jeden einzelnen Fortschritt erkenne und anerkennen kann. Habe die Zeit, mich mit jedem Kind zu beschäftigen.
5. Es entsteht eine andere, intensivere Lehrer-Schüler-Beziehung, da wir miteinander reden und kommunizieren. Das erlaubt auch eine ernsthafte Diskussion
( Kopfwaschen ;-) ) wenn sie mal unter ihren Möglichkeiten bleiben.
6. Bei den Kindern in diesem Alter sind die natürlichen, allgemeinmenschlichen Bedürfnisse wie Bewegung, Aktivität, Abwechslung und Zuwendung noch sehr stark ausgeprägt, hier werden sie weitgehenst erfüllt.
7. Es kommt nicht zu „ Disziplinproblemen“ da die Kinder es nicht nötig haben zu stören. ( Über-/Unterforderung, fehlende Zuwendung, Versagerängste, Druck, fehlende Bewegung.......)
8. Alles in allem stellt es für mich eine gute Möglichkeit dar, auf die veränderte Kindheit zu reagieren. Den heutigen Kindern mit Methoden von vorgestern zu begegnen, ist schon gefährlich die immer stärker werdenden Probleme zeigen das ja ganz deutlich.
9. Ich kann durch meine veränderte Rolle (Ich begleite die Kinder, ich belehre sie nicht mehr) ihnen mit dem nötigen Respekt begegnen, den haben sie sich als“Fachleute für das Lernen“ wahrlich verdient!!!!!!!


Nach dem Anfangsunterricht geht es dann mit Werkstattarbeit weiter, aber das würde hier wohl zu weit führen. Durch die neue Lernkultur in der Gruppe, sind unglaubliche Lernleistungen möglich. Meine Studenten waren neulich erst von den Socken, als meine Viertklässler ihre Ergebnisse der „ Indianerwerkstatt“ durch referate präsentiert haben........

Wenn du noch fragen hast, nur zu...ich habe Ferien und etwas mehr Zeit ;-))))))

LG

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia