Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Chatilia am 01.10.2009, 10:02 Uhr.

Uebersetzung?

die Lehrerin sagte also: "Ihr Kind ist der Klasse voraus und sehr selbstbewusst. In der Klasse kann das ein Problem werden, weil die schwächeren Schüler durch diese Art entmutigt werden. Ich würde vorschlagen, dass Ihre Tochter etwas anderes machen darf, wenn wir eine Aktivität planen, die sie schon kann. Allerdings ist ein respektvoller und netter Ton im Klassenzimmer förderlich für das gesamte Klima und mir scheint, als würde Ihre Tochter nicht unterscheiden können, ob sie nun mit ihren Freundinnnen spricht, mit Ihnen oder mit mir, der sie per Schicksal zugeteilt wurde, weil ich sie auf ihrem Lernweg begleiten darf. Den Umgangston nennt man fachlich auch "das Register". Wir alle wenden das Register an im Umgang mit anderen. Das müssen wir auch, weil sonst eine Gesellschaft nicht funktionieren kann, was man immer wieder sieht, wenn das Register nicht eingehalten wird. Ihre Tochter ist sehr intelligent und ich bin sicher, dass sie das verstehen wird, wenn man ihr das erklärt."

Keine Lehrerin ruft gleich an, wenn etwas ist, sonst müsste sie jeden Tag stundenlang telefonieren, denn es fällt immer etwas vor. Ich wäre der Lehrerin also dankbar, weil sie mir mitteilt, dass irgend etwas nicht in Ordnung ist. Es ist wie die alte Bildstörung im Fernsehen. Man kann zwar trotzdem TV schauen, aber es stört. Störung beheben oder verstärken? Mir würde die Entscheidung leicht fallen.

Es gibt Situationen, die ich ganz anders einschätze als die Lehrerin meiner Kinder. Nicht immer bin ich einverstanden und ich habe dann grosse Mühe, mein Kind trotzdem positiv zu stärken. Aber ich bin IMMER sehr dankbar, wenn ich eine Rückmeldung bekomme von der Lehrerin, denn Rückmeldung = Interesse und das ist unserer heutigen Zeit ein rares Gut geworden, das nicht mehr selbstverständlich ist, vor allem von seiten der Lehrer nicht. Eine engagierte Lehrerin, die auch mal übereifrig telefoniert ist um Welten einer Lehrerin vorzuziehen, die innerlich gekündigt hat und nicht anruft.

Alles Gute!

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia