Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Suka73 am 07.04.2011, 14:33 Uhr.

Re: Strafarbeit im Klassenzimmer

ich verstehe einerseits die Lehrer, die die Schüler dazu animieren möchten (und halt auch bestrafen, wenn es nicht klappt), ihre Hausaufgaben zu machen.

Die Vorgehensweise hierfür ist mir allerdings oft wirklich ein absolutes Rätsel. Und ich erinnere mich selbst nach HEUTE an "Strafmaßnahmen" aus meinem Kindergarten, erzähle heute noch ungern darüber und habe eine absolute Wut im Bauch, wenn ich daran zurück denke.

Ein Kind mit dem Rücken zur Klasse zu setzen empfinde ich als seelische Bestrafung, tut mir leid. Damit wird das Kind nicht nur sowieso körperlich vom Kollektiv ausgeschlossen - nein, sogar noch wie eine Aussätzige, vielleicht am Besten beim nächsten Mal noch mit Stöpseln in den Ohren und einem scharlachroten Zeichen auf der Brust. Bei sowas kommt mir die Galle hoch!!!!!

Als mein Sohn, sehr unruhig und ständig seine Nachbarn störend, in der Klasse einen Einzelplatz bekam, nämlich weit VOR dem Rest der Klasse, Einzeltisch fast direkt an der Tafel - wurde das vorher mit meinem Sohn abgesprochen und mit mir. EBEN mit dem Hintergrund, dass er sich nicht ausgeschlossen fühlt. Er fands toll, mir wars insofern egal, da es ihn nicht störte. So wurde es in der Klasse auch ruhiger, er konnte für sich arbeiten und die Klasse war wieder entspannt.

Deiner Tochter war das Ganze aber anscheinend sowas von unangenehm, dass sie nicht einmal mit Dir darüber reden wollte... und dass es sie getroffen hat, merkst Du ja selbst.

Ob ich die Lehrkraft ansprechen würde, weiß ich nicht. Aber ich würde vielleicht beim nächsten Elternabend mal Alternativen vorschlagen. Oder einfach doof fragen, was passiert eigentlich, wenn die Hausaufgaben vergessen wurden...

Bei uns gibt es keine Hausaufgaben... also keine festen. Auf einer bestimmten Seite müssen hier die Kids auch ein Häuschen hinmalen an einer Aufgabe, die ihnen "genehm" ist. Das können auch fünf Häuschen sein, das ist jedem selbst überlassen, eins ist aber Bedingung. Hier arbeitet man auch mit einem Hausaufgabenheft, in München war das auch anders. Ob eingetragen wird oder nicht, dafür ist jedes Kind für sich selbst verantwortlich. Ob ich das GUT finde, weiß ich nicht. Bei uns klappt es. Aber auch erst, seit wir hier in Berlin sind.

LG Sue

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia