Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von MM am 19.06.2011, 22:27 Uhr.

Sprengel = Einzugebereich! Oder? (mit weiterem Text)

So hab ich es zumindest bisher immer verstanden, ist quasi nur ein anderes Wort/Ausdruck, je nach Region etc. Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege!

Die Frage scheint ja zu sein - was genau beinhaltet die Tatsache, dass eine Schule Sprengelschule/Einzugsbereichschule ist?

Hier in Tschechien haben wir freie Schulwahl, aber soviel ich weiss, ist es doch in Deutschland so, dass die Schule, in deren Einzugsbereich man wohnt, das Kind nehmen MUSS.
Also sozusagen Pflicht auf beiden Seiten: Man MUSS das Kind dorthin und nirgends anders zur Schule schicken, und andererseits MUSS aber auch die Schule das Kind aufnehmen! Oder ist das bei Euch anders? Ist die Pflicht etwa nur einseitig, oder...?

Wenn sie das Kind aufnehmen müssen, dann wäre es rechtlich gar nicht möglich, dass es dann auf eine andere Schule muss, so wie es jetzt von euch verlant wird - sondern die Schule müsste es halt irgendwie einrichten, dass alle im Einzugsbereich wohnenden/gemeldeten schulpflichtigen Kinder aufgenommen werden! Fertig. Notfalls gibt es halt - was weiss ich - 5 erste Klassen oder so...
(Mein Mann z.B. erzählt, dass sie so ein geburtenstarker Jahrgang waren bzw. die Siedlung wo er wohnte, so kinderreich war, dass es bei seiner Einschulung die Klassen 1a bis 1e gab und in jeder Klasse waren 30 Kinder! Das war in der Tschechoslowakei, als es hier vor der Wende auch noch "Sprengel"/Einzugsbereiche gab).

Im Falle, dass es wirklich so ist, würde ich gegen die Ablehnung meines Kindes (bzw. gegen die Auflage, es anders wohin zu schicken) Einspruch erheben und darauf bestehen, dass es in die Schule geht, in dessen Einzugebereich/Sprengel wir wohnen. Ich weiss halt nicht, WIE es rechtlich genau ist, ob man da wirklich eine Grundlage hat - aber du kannst dich ja mal schlau machen...

Wenn sie sagen, sie haben keinen Platz, dann ist das ja eigentlich deren Problem, nicht das der Eltern oder Schüler.... Oder sie müssten halt - bei Verdacht auf "fingierte" Meldeadressen, wo das Kind nicht wirklich wohnt irgendwelche Massnahemn ergreifen, dass es z.B. Kontrollen gibt etc. Aber auch da weiss ich die Rechtsgrundlage nicht...

Kann man aber bestimmt alles feststellen!

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia