Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Isabell01 am 25.11.2010, 8:02 Uhr.

Re: Soll ich das ansprechen oder lieber nicht?

Ehrlich gesagt, denke ich nicht, dass Du in irgendeiner Form Erfolg erzielen wirst, wenn Du mit irgendwem sprichst. Das Kind wird in diese Religion rein geboren. Die Eltern sind davon überzeugt, da wird kein Kindergarten oder sonst wer was gegen tun können. Die Leute tun ja nichts verbotenes...

Ich habe zu Schulzeiten Kontakt zu einer Mitschülerin gehabt und meine damalige beste Freundin hatte einen Freund, der Freichrist war.
Wenn man von Beiden die Geschichten vereint hat (beide gingen in die gleiche Gemeinde), konnte man zum Schluss wirklich sagen, dass diese Religion Sektenähnliche Züge aufweist. Ich würde es wirklich mit Vorsicht genießen.

Die Menschen tun einem natürlich nichts und sind auch alle immer sehr freundlich. Aber wie Du schon gemerkt hast, alles dreht sich NUR um Gott. Und wenn was mal nicht positiv ist, dann ist es vom Teufel besessen. Und genau da, sehe ich persönlich die Gefahr.
Ich persönlich bin Atheist, glaube überhaupt nicht an Gott. Meine Schulkameradin meinte deswegen x-mal für mich beten zu müssen.

Es ist natürlich schwierig die Freundschaften der Kinder zu verbieten oder zu unterbinden. Dennoch sollte Dir auch bewußt sein, dass Deine Tochter noch ein Alter hat, wo sie SEHR beinflussbar ist und auch gewisse Dinge ständig in Frage stellen wird (wie z.B. dass sie plötzlich evtl. kein Fleisch mehr essen mag).
Die Eltern des Mädchens haben ihre Tochter nie anders erzogen, da sind solche Werte an der Tagesordnung. Dort wird ständig und für alles gebetet - ich glaube, die können gar nicht anders. Es läuft dort einfach nicht, wie bei anderen, "normalen" Familien, die ebenfalls sehr gläubig sind, ab. Es ist anders - extrem anders. Und wenn sich Deine Tochter dort aufhält, wird sie auch in deren Bann gezogen...

Versuch ein wenig auf Deine Tochter zu achten und vor Allem, erklär ihr, wie es eben normal läuft, wenn sie Dir davon erzählt.

Liebe Grüße
Isabell

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia