Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von HappyMom89 am 02.10.2016, 11:02 Uhr.

Re: Sohn verweigert ...

Huhu :)

Also bevor du deine eigene Erziehung anzweifelst, sei dir sicher, dass es unendlich viele Mütter mit diesen "Schwierigkeiten"gibt! Das muss nicht zwangsläufig mit der Erziehung zusammenhängen. Mit der Schule kommt plötzlich eine neue erzieherische Komponente hinzu, sodass viele andere Einflüsse ihren Teil dazu beitragen, die du nicht kontrollieren kannst.
Die Ursache für ein rebellischen Verhalten zu finden, ist wirklich nicht einfach! Aber ich habe mich mal eine längere Zeit daran probiert, unbeschulbare Kinder zu beschulen (damit stelle ich keinen Bezug zu deinem Kind her! Erläutere nur, wo ich meine Erfahrungen gesammelt habe) und habe festgestellt, dass es häufig unheimlich viel ausmacht, wenn man sich wirklich hinsetzt und sagt "Was stört dich denn jetzt? Warum möchtest du das nicht? Ich bin nicht böse, wenn du mir den Grund sagst, aber ich möchte ihn gerne wissen. Und was möchtest du denn lieber machen?"
Es ist möglich, dass sich daraus ein Kompromissgespräch entwickelt - wenn er etwas macht, dann darf es das andere danach machen. Klingt jetzt total typisch und klappt eh nicht? Es kommt darauf an, wie man es anstellt. Wenn man dem Kind das Gefühl gibt, dass es wirklich bei dem Kompromiss mitwirken kann, klappt es häufig besser. Ich habe außerdem immer nur Lernphasen von 20 Minuten - 10 Minuten Spaß - 20 Minuten lernen - 10 Minuten Spaß angesetzt. Teilweise habe ich in den Spaßpausen kurz ne Runde Memorie gespielt oder so :D Wenn die Kinder zu lange lernen, kommt sonst schnell Frustration auf - sie sind es schließlich nicht gewohnt, ihren Tag nun so zu verbringen.

Das sind nun natürlich nur eigene Erfahrungsberichte und jedes Kind hat ganz andere Bedürfnisse, aber vllt bringt es dich ja auf Ideen :)

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Brauche Rat, Sohn verweigert Essen!

Hallo an alle! Ich brauche mal euren Rat! Unser Sohn wird nächsten Monat 7 und wurde am 25.08. eingeschult. Er geht eigentlich gerne zur Schule, nur bei den Hausaufgaben gibts manchmal Probleme. (keine Lust, oder er behauptet er hat nichts auf) Allerdings fällt mir seit ein ...

Mäusedompteuse   21.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   verweigert, Sohn
 

Kind verweigert Mitarbeit im Unterricht

Hallo, mein Sohn ist 6 Jahre alt und besucht die 1. Klasse. Seit einiger Zeit ist es jedoch so, dass er im Unterricht die Mitarbeit verweigert. Ich muss dazu sagen, dass er außerhalb der Familie ein recht schüchternes Kind ist. Oft ist es so, dass er mit einer Arbeit beginnt ...

Kati15   27.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verweigert
 

Er verweigert die Hausaufgaben...

...und starrt in der Zeit lieber Löcher in die Luft. Wir sind am verzweifeln, Sohnemann macht seit zwei Wochen keine Hausaufgaben mehr (direkt nach den Osterferien ging das Theater los). Er geht in die Ganztagsbetreuung und müßte seine Hausis da machen, macht er aber nicht ...

Peri0815   13.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verweigert
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia