Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Rio am 04.06.2005, 20:17 Uhr.

Re: Schulkosten

Hallo,

ich habe nicht mitbekommen, was diese Diskussion ausgelöst hat.
Aber ich wollte mal ein paar Zahlen zu Bedenken geben:

Wir (Rheinland-Pfalz) müssen neben Heften, Füller, Stiften, Umschläge, Lineal etc. auch ALLE Bücher selbst bezahlen.

Kosten zu Beginn des ersten Schuljahres: 65 Euro für Bücher + ca. 40 Euro für den "Kleinkram". Wohlgemerkt: damit kommt mein Kind nicht durchs ganze Schuljahr, das sind nur die Erstanschaffungskosten (allerdings auch der größte Brocken). Weitere Hefte, ein Stift hier und da, mal ein neuer Kleber etc. kommen übers Jahr verteilt noch dazu und sind in dieser Rechnung gar nicht enthalten.

Im zweiten Schuljahr: Bücherkosten ca. 80 Euro + 15 Euro Kleinkram (war ja vieles vom ersten Jahr bereits da).

Drittes Jahr: alleine für Bücher 120 Euro!!! Kleinkram wieder ca. 15 Euro.

Und wehe, das Kind geht aufs Gymnasium; so ab 7. oder 8. Klasse mit entsprechend vielen Fächern: meine Nachbarin hat letztes Jahr über 300 Euro nur für Schulbücher (für ein Kind, für ein Jahr wohlgemerkt) ausgegeben!

Wir haben aber nicht nur ein Kind, sondern drei Kinder, die zukünftig alle zeitgleich in der Schule sein werden (der Jüngste hat aber noch ein bisschen Zeit). Nun dürft ihr selbst hochrechnen.

Und der soziale Aspekt? Ja, es gibt Zuschüsse für Familien mit geringem Einkommen. Aber diese Einkommensgrenzen sind so niedrig angesetzt, dass sie nicht viel über dem Sozialhilfeniveau liegen (Änderungen durch Harz IV nicht berücksichtigt).

Wer also mehr verdient als die Sozialhilfe beträgt (ungefähr), ist zu reich, um Zuschüsse für Bücher zu bekommen :-(

Ich finde das nicht sehr sozial. Und es ist für einige Familien wirklich eine Frage des Geldes, ob sie es sich leisten können, ein Kind aufs Gymnasium zu schicken oder nicht. Denn dabei gibt es noch einen weiteren Aspekt:

Wir wohnen auf dem Land, im Ort gibt es nur eine Grundschule. Nach 4 Jahren ist also Schluß und die Kids MÜSSEN mit dem Schulbus fahren.

Schulbus zur Hauptschule muß nicht von den Eltern bezahlt werden, da in D Schulpflicht besteht und die Kinder somit die kostenlose Möglichkeit haben müssen, zur Schule zu kommen.
Ist 'ne rechtliche Sache.

Aber: geht das Kind auf Realschule oder Gymnasium, ist das mehr als die Schulpflicht vorsieht. Luxus sozusagen. Und die Eltern müssen die Monatskarte für den Schulbus selbst zahlen. Das könnt ihr also noch zu den Büchern und sonstigen Kosten dazu rechnen.

Viele Grüsse,
Rio

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia