Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Sanssouci am 25.08.2006, 16:12 Uhr.

Re: @Sanssouci

Hallo Sandra,
es hat sich einiges getan, und es scheinen schon einige Steine auch ohne mein Zutun ins Rollen geraten zu sein.
Ich weiß jetzt nicht, ob ich es schon geschrieben habe, jedenfalls habe ich gestern mit einer sehr netten verständnisvollen Sozialarbeiterin vom JA gesprochen. Zunächst habe ich weder meinen noch Nachbars Namen genannt.
Ich wollte mich erstmal vorsichtig erkundigen, wie man denn im Falle des Falles vorginge.
Sie hat mir erklärt, ich müsse keine Angst vor einer zu schnellen Wegnahme der Kinder haben. Man ginge da sehr vorsichtig vor, schickt erstmal jemanden hin, der versucht zu vermitteln usw usf.
Sie sagte mir, WENN sich das JA entschließt, Kinder von zu Hause wegzuholen, dann haben sie verdammt gute Gründe und es ist für die Kinder das Beste.
Ich erzählte auch noch den Vorfall von letzter Woche, als der Mann nachts von der Polizei weggeholt wurde. Worauf die Sozialarbeiterin meinte, in dem Fall hätte die für den Stadtbezirk zuständige Zweigstelle des JA mit Sicherheit bereits eine Notiz über die Familie. Denn die Polizei wäre verpflichtet, wenn sie wegen familiärer Gewalt irgendwohin gerufen werden und dort Kinder vorfinden, diesen Vorfall mit Namen und Adresse ans JA weiterzuleiten. So bin ich also "aus dem Schneider", denn normalerweise müßte das JA schon was wissen.
Trotzdem: ICh weiß nicht, was genau in dieser NAcht drüben passiert ist, evtl. hat die Frau nur von der Gewalt gegen sie selbst gesprochen, aber nicht von den Schlägen für die Kinder und die Polizei fand es vielleicht harmloser als es war.
Aus diesem Grund und auch infolge eines erneuten Gesprächs mit der Nachbarin habe ich mich entschieden, nochmal beim JA anzurufen, und aus meinem anonymen Hinweis einen konkreten zu machen.

Gespräch heute: Ich gab ihr ein paar Telefonnummern (Kindernotruf, JA) , sie war sehr dankbar und erkundigte sich sogar, ob ich wüßte, ob es hier ein Frauenhaus gibt.
Dann ging es nochmal um die Schläge an die Kinder. Sie blickt es einfach nicht, bei allem Verständnis, aber sie findet Ohrfeigen z.B. völlig gerechtfertigt und normal. Und auch die Prügel werden völlig verharmlost.
Beispiel: "Er schlägt die Kinder aber nie ohne Grund." Klar, es gibt ja auch 1000 triftige Gründe, einen Sechsjährigen so zu verprügeln, daß er nicht mehr aufrecht stehen kann.
Ja und dann: "Ich überlege vor jeder 24h-Schicht, ob ich die Kinder solange zu meinen Eltern bringe" (Eltern wohnen 2 Autostunden entfernt!)... "oder ob ich sie über Nacht mit auf Arbeit nehme..."
*herrschmeißhirnvomhimmel*
Weiter: Die Große (12) würde gern hin und wieder bei einer Freundin übernachten, was für das Alter völlig normal ist. Vater verbietet es, mit der Begründung, er kennt ja den Vater der Freundin nicht, weiß nicht, ob der seiner Tochter nicht was antun könnte...
Ähm, ist das nun zynisch oder einfach nur doof?
Und trotz allen dieesen Dingen und noch viel viel mehr ist Trennung für sie kein Thema (sagt sie wörtlich)
Bei allem Verständnis, ich will niemanden verurteilen oder Steine werfen, aber es ist mir ein Rätsel, wie man eine Beziehung, in der man geschlagen, gequält wird, ANgst um die Kinder haben muß, noch aufrecht erhalten kann. Haben manche Leute keine Selbstachtung, keine Würde?

Nee, ich kann mich nicht drauf verlassen, daß diese Frau ihren Kindern ein Schutz ist. Deshalb werde ich nochmal das JA anrufen und Klartext reden.

LG
Sabine

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia