Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von hase67 am 03.04.2006, 11:11 Uhr.

Re: Religion: Kreuzigung in der 1. Klasse

Hallo Majali,

mir erscheint die Reaktion deiner Tochter normal - es IST verstörend, dass jemand wegen seiner religiösen Einstellung, seinen sozialen Ansichten oder seiner vermeintlichen politischen Gefährlichkeit von anderen auf qualvolle Weise hingerichtet wird. Ich fände es im Gegenteil eher "künstlich", die Kreuzigung auszuklammern, nur um Kinder nicht zu belasten.

Wir haben z. B. ein Osterbuch über die Passionsgeschichte, das wohl aus Angst vor negativen Elternreaktionen gar nicht zeigt, wie Jesus am Kreuz hängt - für mich ein gravierendes Manko des Besuches, denn so bleibt für Kinder völlig abstrakt, wie Jesus konkret gestorben ist, und sie verstehen die Essenz des Ganzen nicht.

Ich an deiner Stelle würde noch mal eingehend mit dem Lehrer sprechen und versuchen herauszufinden, ob das Thema wirklich "unsensibel" behandelt wurde oder deine Tochter vielleicht auch nur so heftig reagiert hat, weil sie "aus allen Wolken" gefallen ist, dass so etwas Böses mit jemandem gemacht werden kann.

Ich halte sehr viel davon, Kinder - natürlich kindgerecht - auch über schreckliche Ereignisse in der Geschichte aufzuklären. Wie jemand schrieb, ist das Geschehen der Passionsgeschichte ja auch ein elementarer Bestandteil unserer christlich geprägten westlichen Kultur. Deshalb finde ich es richtig und wichtig, Kindern diesen Ablauf realistisch zu schildern - aber natürlich nicht blutrünstig, was der Lehrer aber, wie ich vermute, auch nicht getan hat.

Kriege, Verfolgungen von Menschen und Hinrichtungen sind ja leider in vielen Teilen der Welt noch immer hautnahe Realität. So ganz davon fernhalten sollte man m. E. Kinder nicht, obwohl ich meiner Tochter natürlich auch keine Bilder von verstümmelten Leichen zeigen würde. Aber eine Heranführung an dieses Thema lässt bei ihnen auch eine realistische Weltsicht entstehen.

LG

Nicole

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia