Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Dreamie0609 am 04.02.2016, 20:50 Uhr.

Re: Regelschule ~Förderschule

Da kann ich ja noch froh sein wie es bei uns gelaufen ist. Meine Tochter ist ein sehr liebes, ruhiges, naives und fröhliches Kind. Sie hat starkes ADS mit den entsprechenden Problemen. Hier mal unsere Geschichte, ist aber lang.

Die ersten beiden Schuljahre waren eine Katastrophe. Sie kam oft nach Hause und hatte ein Wort in ihr Heft geschrieben, während andere Kinder eine ganze Seite geschafft haben. Bei den ersten Lernzielkontrollen hat sie nur die Hälfte geschafft. Erst nachdem angekündigt wurde, dass es ein Test ist, hat sie sich angestrengt und alles geschafft. Sie nimmt allerdings auch Medikamente.

Ich habe schon überlegt, ob sie die Klasse wiederholen soll, aber die Lehrerin meinte, sie kann doch alles, ist nur so abgelenkt und verträumt, dass sie nichts schafft. Ich lag nächtelang wach und habe mich gefragt, wie sie die Schule schaffen soll, denn selbst an einer Förderschule muss man mehr als ein Wort schaffen.


Die Lehrerin hat mir quasi 4 Jahre immer das Gleiche erzählt, unkonzentriert, chaotisch und unstrukturiert. Aber die Leistungen wären gut und sie hatte mal einen Schüler, der hat sogar die Realschule geschafft Sie war also auch nicht wirklich auf unserer Seite und hat sich auch nicht wirklich um sie bemüht. Alle Vorschläge zur Unterstützung kamen von mir.

Sie hat jetzt auf Druck von uns eine eingeschränkte Gymnasialempfehlung bekommen (Durchschnitt 1,9, Kunst 1 alles andere 2) Ich habe mit dem Direktor des Gymnasiums gesprochen, dass auch unser Großer besucht. Er hat uns versichert, sie werden alles tun, um sie zu fördern und zu unterstützen. Wenn wir sie anmelden, bekommt sie einen Platz.

Einige Tage später rief er an und meinte er hätte noch mal nachgedacht und wollte mal fragen, ob wir uns auch das naturwissenschaftliche Gymnasium vorstellen könnten. Das wäre vom Konzept her vielleicht besser (55min pro Std, dafür wenig Hausaufgaben, Lehrer erstellen Lernpläne für jede Woche mit den Schülern, also mehr Struktur von außen). Ich habe also dort einen Termin gemacht und der Direktor war sehr aufgeschlossen uns gegenüber. Meine Tochter war sehr angetan und nächste Woche sind Anmeldungen.

Du siehst also, es kann sich auch alles zum Guten wenden und dein Kind wird sich noch entwickeln. Ich finde es richtig, alle Fördermöglichkeiten auszunutzen, alles im SPZ abzuklären und sich beraten zu lassen. Ich war lange gegen Medikamente, habe unzählige Bücher gelesen und schließlich eingewilligt. Ohne hätte mein Kind einfach keine Chance.

Ich würde mein Kind nicht vorschnell auf eine Förderschule geben, sondern erst mal alle anderen Fördermöglichkeiten ausschöpfen. Das dauert natürlich und da sollte die Schule mitziehen. Dein Sohn hat doch auch das Recht auf Förderung und das kann man von der Schule auch einfordern.

Wenn er natürlich den Unterricht sprengt und unterrichten nicht mehr möglich ist, wird es schwierig. Wenn er nur zappelig ist und unkonzentriert, kann man durchaus erwarten, dass die Lehrerin ihn unterstützt.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Förderschule - Wann Rückschulung in die Regelschule?

Wann habt ihr eure Kinder in die Regelschule zurückgeschult? Habt ihr überhaupt? Und war die Rückschulung für das Kind ok? Förderschule ist ja hier: 1. Klasse 1A. Klasse 2. Klasse 3. Klasse nach Lehrplan Grundschule oder Lernen 4. Klasse nach Lehrplan Grundschule oder ...

Badefrosch   16.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Regelschule
 

wie erwägt man Wechsel von Förder- auf Regelschule?

Huhu:-) mein Sohn (7, 1. Klasse, ADHS und Entw.verzögerung) besucht die Förderschule mit Schwerpunkt Lernen. Lernen deshalb, weil er aufgrund seiner mangelnden Konzentration mehr Zeit braucht als andere Kinder, kognitiv aber durchschnittlich ist. Ich wollte ihm eine ...

leonilara   23.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Regelschule
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia