Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Sabine mit Amelie am 23.09.2011, 14:47 Uhr.

Re: raushalten und die kinder das untereinander machen lassen

Hallo,

wir hatten hier eine sehr ähnliche Situation. Ein Kind, dass so war wie du die Dominante beschrieben hast, einschließlich der Mutter, war immer mit meiner Maus zusammen. Meine musste immer alle Spielsachen hergeben, weil die sie wollte. Meine machte es auch zu meinem Leidwesen, aber ich hielt mich raus. Ich wunderte mich eigentlich nur, warum sie so gar nicht mit anderren Kindern spielte. Dann kam ein Nachbarskind von der Dominanten in den Kiga. sie wollte dann auch mal mit meiner Maus spielen. Als die beiden dann verkündeten, dass sie sich befreundet haben, machte die Dominante wohl ein rießen Theater draus und erzählte, dass meine ihr das Liebste auf der ganzen Welt genommen hatte und dass sie sie beide aus ihrem Freundebuch rausreißen würde, wenn sie befreundet bleiben würden. Irgendwann ware das Nachbarskind mal mit ihrer Mutter bei uns und die hat mir dann erzählt, was die Dominante im Kiga getrieben hat, das wurde mir schlagartig bewußt, warum mein Kind nur mit ihr spielte. Die Dominante ist her gegangen und hat den beiden verboten, mit anderren Kindern zuu spielen. Meine liess sich das gefallen und hat auch zu Hause nichts gesagt, das andere Kind hat es zu Hause erzählt. Als es ausgesprochen war, hatte meine Maus 2 Abende hintereinander einen Heulkrampf gehabt, weil wohl endlich alles von ihr abfiel. wir haben das dann im Kiga gesagt und die haben dann gleich ein Gespräch mit den Mädels geführt. Ich habe meine Maus natürlich darin bestärkt, dass sie auch mit anderen spielen darf und habe den Kontakt außerhalb des Kigas total abgebrochen. Meine Maus wollte sie unbedingt zum Geburtstag einladen. war mir nicht recht, aber es war derr Geburtstag meines Kindes. Sie hatte 12 Kinder eingeladen und weil es so viele waren, wollte ich natürlich vorher wissen, wer kommt. Ich hatte den Tag angegeben, wann ich bescheid haben möchte. Die Dominante hat den Tag vor dem Geburtstag noch gesagt sie kommt nicht, ich war dann am Geburtstag beim einkaufen und dann kam meine aus dem Kiga raus und meinte, sie käme doch. Ich habe mich total geärgert, weil ich die Mitgebsel nur für 12 Kinder hatte und jetzt aber 13 Kinder hatte. Meine Maus hatte dann auf ihr Geschenk verzichtet. Ich habe mich total geärgert, nicht weil sie doch kam, sondern weil sie gesagt hat, dass sie nicht kommt und 2 Stunden vor der Feier habe ich dann erfahren, dass sie doch kommt. Das war im Januar. Heute sagt meine Maus selbst, dass sie froh ist, sie los zu sein. Das schlimme an derr ganzen Situation war einfach, dass dieses Kind meins immer nur dann ärgerte, oder auch am Ärmel rum zog und sie zwang mit ihr zu spielen, wenn es niemand gesehen hat. Ich denke, auch deine tochter wird noch dahinter kommen, welches Kind ihr gut tut und welches nicht. Ich habe meine Tochter einfach machen lassen. was ich unterbunden habe, dass sie privat Kontakt haben. Alles andere habe ich laufen lassen.

Liebe Grüße

Sabine

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia