Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von anett2311 am 11.09.2012, 10:09 Uhr.

Probleme mit Erstklässler

Hallo,

ich weiß im Moment nicht weiter und möchte mal hier um Rat fragen, vielleicht hat jemand ähnlich Probleme mit seinem Kind und kann mir Tipps geben !?

Unser jüngster Sohn ist 6 Jahre alt (wird in knapp 3 Wochen) 7 Jahre, ist gerade eingeschult worden und ist eigentlich ein totales Mama-Kind.
Seit ca. einem Jahr ist er (ich kann es eigentlich gar nicht richtig beschreiben), frech - aber rotzfrech, so dass er mich auslacht, wenn ich schimpfen muss, er blockt ab, wenn er etwas überhaupt nicht will - Bsp.: er hat jetzt gerade die 2. Woche Schule - Hausaufgaben - Zahlen schreiben üben - ich kann das nicht, ich will das nicht, dann mach ich es auch nicht .... ich weiß nicht wie ich ihn dazu bewegen soll. Hab ihm gesagt, es gibt nur die Wahl - Schule - dann aber Lernen und HA, alles was dazugehört oder zurück in den Kindergarten, was er natürlich nicht will, Schule ist ja cooler... Lehrerin sagte, mit der Brechstange, also ihn zu etwas zwingen, bringt gar nichts. Also hab ich es im ruhigen versucht, obwohl es in mir gebroddelt hat, ich hab mit Engelzungen geredet, wie wichtig das ist. Zu Hause macht er prinzipiell Dinge, die er nicht darf, die gefährlich sind usw. hat hinterher den frechen Mund, wenn wir schimpfen oder ihn bestrafen. Bestrafung ist auch so einen Sache, es zieht kaum etwas. Im Moment darf er keinen Fernsehen schauen, aber das ist nach ein paar Tage für ihn auch egal. Ich kann die ganze Situation sehr schlecht beschreiben, es klingt vielleicht jetzt alles harmlos oder gar nicht so schlimm, aber ich mache zur Zeit die Hölle durch. Ich fühle mich zur Zeit fix und alle, wir gehen beide arbeiten, mein Mann im Schichtdienst, ich arbeite auch 35 Std./Woche, Kinder sind im Ganztagshort, sind aber in der Regel ab 15:00 Uhr zu Hause. Haben ein großes Grundstück zum Austoben, also genug Freiräume. Unser großer Sohn (9 J.) hatte das Jahr vor der Einschulung auch so einen "Phase", die aber dann im ersten Schuljahr abgeklungen ist und er merklich ruhiger geworden ist. Aber unser jüngster Sohn jetzt, ist noch einen Zacken schärfer als er.
Vielleicht hat jemand für mich einen Rat, wie ich mit der ganzen Situation umgehen kann, gelassen bleiben kann (oder so - obwohl ich manchmal auch tierisch genervt bin) oder ganz einfach diese Zeit überstehe und meinem Kind die Lust an der Schule erhalte.
LG Anett

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia