Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von uteginamona am 10.01.2008, 17:09 Uhr.

Re: Probeweises Springen in die 2. KLasse

mona war in der woche vor nikolaus eine woche ohne vorbereitung probeweise in der 2. klasse.
allerdings gab ihr die schule nur die eine woche und sie hatte defizite bei aufgabenstellungen in mathe, weil sie die verschiedenen aufgabentypen noch nicht gemacht hatte. unsere schule steht dem springen sehr negativ gegenüber und mir wurde gesagt, bleibt sie in der ersten klasse, kommt sie sicher aufs gymnasium, überspringt sie ,sei es wahrscheinlich, dass sie nur die realschulempfehlung bekommt. auch weil der leiter des gymnasiums nicht gerne springerkinder aufnimmt und gesagt habe, er habe noch kein springerkind zum abitur geführt....(was quatsch ist, meine kusine ist von 3 nach 4 gesprungen und auf dem gym eine einserschülerein.)
irgendwie ein wenig früh, jetzt schon mit empfehlungen zu kommen....
da ist dann ja klar, was wir entschieden haben!
es gab aber auch noch andere gründe dagegen außer mathe; die kinder der 2. klasse, in die sie kommen sollte, kommen alle aus anderen dörfern(meine andere tochter geht in die 2. klasse, in der die kinder aus unserem dorf sind und die lehrer wollten sie nicht zusammen in einer klasse haben) und sind ziemlich rabiat; so wollte direkt am 2. probetag ein junge mona verprügeln. und die kinder dort waren überwiegend 2 köpfe größer und "obercool";ein mädchen wurde dort ausgelacht, weil sie im balettanzug sport gemacht hat und mona ist auch noch voll drin in der rosa feen-und elfenwelt-das passte nicht.
mona hat jetzt für die 1. klasse einen förderplan, aber sie kommt dennoch sehr häufig nach hause und klagt über langeweile.
mittlerweile kann sie auch die rechenaufgaben, die sie vor 6 wochen noch nicht konnte-und rechnet mal.

aber das liegt natürlich viel an der einstellung der schule, ob das klappt mit dem springen..

dabei ging das zuerst auch von der klassenlehrerin aus. aber gut, mona hat in diese 2. klasse sozial einfach nicht reingepasst.
und in ihrer 1. klasse hat sie sehr viele freunde und alle haben sich gefreut, dass sie bei ihnen bleibt. das gab ihr zunächst auftrieb. aber mittlerweile ist es so, dass sie sich schon geäußert hat, sie könne ja nicht gut rechnen-was nicht stimmt. das tut mir dann leid.


aber bei euch scheint man den kindern ja mehr zeit zu geben; es ist nur wichtig, dass ihr eurer tochter immer wieder sagt, dass es nur ein versuch ist und dass es nicht schlimm ist, wenn es nicht funktioniert.

lg
ute

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia