Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von sumse am 29.08.2007, 22:01 Uhr.

Ohne hier alles gelesen zu haben...

muss ich meinereiner recht geben. Mir kommt es hier teilweise auch vor, dass sich einige Mütter unbedingt übertrumpfen müssen.
Nicht jedes Kind, das ein bisschen lesen und rechnen kann, ist gleich hochbegabt und zwangsläufig unterfordert.
Ich bin seit über 10 Jahren im Grundschulbereich tätig und kenne Mütter, die Panik schieben, ihr "ach so begabtes" Kind langweile sich.
Meine Erfahrung: Ganz oft handelt es sich um angetrimmte "Begabungen" und ganz oft relativiert sich vieles ganz schnell.
Z.B sind Kinder, die fit im Rechnen sind, defizitär oder einfach normal in anderen Bereichen und haben damit genug zu tun.
Wirklich über die Maßen begabte Kinder, die dem Klassenschnitt weit voraus sind, gibt es natürlich auch - es ist wichtig, hier zu differenzieren. Aber SO OFT habe ich am ersten Elternabend Mütter (komischerweise nie Väter) vor mir stehen, die mir erzählen, wie TOLL ihr Kind schon die und jenes kann. Ich versuche, jedem Kind gerecht zu werden, aber häufig haben diese Mütter einfach ein bisschen den Bodenkontakt verloren und bilden sich etwas ein, was so nicht ist :-)
Und ich kann euch beruhigen - in den ersten Klassen sitzen zum Großteil NORMALE KInder, die sich NICHT langweilen -solange sie etwas zu tun haben, das sie fordert. Dafür zu sorgen, ist meine Aufgabe und das gelingt mir seit vielen Jahren :-)

Übrigens-meine Tochter besucht die ersten Klasse und beherrscht seit langem sämtliche Buchstaben samt zugehöriger Laute, sie liest sinnentnehmend und rechnet bis 20. Trotzdem langweilt sie sich nicht -sie hat genug mit der Umstellung zu tun, ein Schulkind zu werden -dazu gehört MEHR als Lesen und Schreiben. Ich behaupte, sie ist eine GANZ NORMALE Erstklässlerin, deren Können sich höchstwahrscheinlich sehr schnell aufwiegt mit dem der anderen Kinder.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia