Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Edda3 am 22.07.2006, 20:57 Uhr.

Re: Offene Ganztagsschule - wie bindend?

Hi Harriet,

ohhhh ganz großer Aufreger für mich, muss ich sagen.
Ich war vor Einführung der OGS in unserem Dorf bei einer Podiumsdiskussion zu diesem Thema.
Auch dort wurde klipp und klar gesagt, dass ein Abholen vor 16 Uhr nicht möglich ist und dass man an jedem Tag an der OGS teil nehmen muss.
So weit ich weiß findet in NRW aber kein Unterricht in der OGS am Nachmittag statt.
Man begründete dies mit der Drehtürpädagogik, die man in der OGS im Gegensatz zum Hort nun endlcih verhindern wollte. Denn so könnten die Kinder nur verwahrt werden, wenn sie jederzeit abgeholt werden könnten.
Man hatte Argumente wie, es würden nachmittags ja Angebote wie Theatergruppe oder Chor laufen und wenn das Kind dann immer fehlen würde....
Man wolle die Kinder ja schließlich gut betreuen.

Auf meine Frage, warum man versuche mir meinen gesamten Erziehungsauftrag aus der Hand zu nehmen, wenn ich z.B. eine Betreuung nur an zwei Tagen in der Woche benötigte beharrte man immer wieder darauf, dass an der Theatergruppe und /oder Chor dann nicht teilgneommen werden könne.(Komisch, wenn das Kind immer an den gleichen Tagen kommt wird es trotzdem immer an Chor oder Theatergruppe teilnehmen können oder aber gar nicht in dieser Gruppe sein, oder?) Und man das Kind doch die ganze Zeit betreuen wolle.

Ihc muss dazu sagen, ich finde das unmöglich.
Ein wenig Verständnis hab ich ja vielleicht noch dafür, dass man sagt, wenn die Kinder an der OGS teilnehmen, dann sollen sie auch bis 16 Uhr bleiben, aber dass sie dann sogar jeden Tag gehen müssen, selbst wenn man die Betreuung gar nicht braucht.
Interessant fand ich auch immer, dass sie auf dem Wort Betreuung so rumritten. Wo bleibt da die Erziehung? Die würde ich dann doch gerne so häufig wie es geht selbst in die HAnd nehmen, wenn mein Kind an der OGS nur betreut wird. Darf ich aber nicht.

Tja, da war der Protest gegen die Schließung der Horte wohl nicht groß genug. Denn dort hätten wir unsere Kinder jederzeit am Nachmittag abholen können ohne dass wir eine Entschuldigung gebraucht hätten oder gar die Genehmigung der Rektorin. Dort wurden unsere Kinder auch von fachkundigem Personal betreut (was in der OGS ja längst nicht immer gegeben ist), aber man hat uns nicht verboten unsere Kinder dann bei uns zu haben, wenn wir Zeit hatten.
Schade.
Meiner MEinung nach ist die OGS zwar eine gute Idee aber schlecht umgesetzt. Viel zu unflexibel und hilft im Grunde keinem vollständig.
Wer halbtags arbeitet, darf sein Kind nun erst um 16 Uhr abholen obwohl man vielleicht schon ab 14:30h Zeit hätte.
Wer nur zwei Tage in der Woche arbeitet, muss sein Kind die anderen drei Tage ebenfalls in der OGS lassen. Pech gehabt.
Und wer Vollzeit arbeitet, der steht um 16 Uhr immer noch mit lehren Händen da. Der Hort hatte oft bis 16:30 oder gar 17 Uhr auf. Was auch nicht reichte, aber schon mal mehr war. MEistens öffnete er auch früher.

Aber was reg ich mich auf. Hauptsache es wird gespart und eine teure Umfrage wie Pisa gestartet oder Iglu, die dann herausfindet, dass die Kinder dumm und unerzogen sind....

Wenn es eben geht werde ich mein Kind nicht in der OGS anmelden. ABer was machen die, die drauf angewiesen sind?
Keine Ahnung.

Ärgerliche Grüße

Edda

PS.: Ich weiß, das hat dir nicht geholfen, tut mir leid. Aber ich würd mich einfach mal offiziell beschweren und argumentieren, dass du dein Kind nicht bekommen hättest um es nun ständig in der Schule zu lassen sondern es wann immer es zeitlich möglich wäre bei dir haben wolltest. Vielleicht hilft es.

Ach so und wer nun mit dem Argument kommt in anderen Ländern kommen die Kinder immer so spät aus der Schule, da muss ich sagen, die haben aber auch Unterricht am Nachmittag und es handelt sich um Schule nicht um Betreuung

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia