Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von marie74 am 14.03.2011, 19:26 Uhr.

Re: nochmal zum Thema Förderschule bitte um Rat

Förderschule hieß bis vor ein paar Jahren noch Sonderschule. Es gibt ja zig verschiedene, darunter viele, die für euch nicht in Frage kommen (z.B. für Blinde, Körperbehinderte etc.) An der Förderschule Lernen sind normalerweise Kinder mit unterdurchschnittlichem IQ bzw. so großen schulischen Schwierigkeiten, dass sie schon mehrfach eine Klasse wiederholen müssten. An der Sprachheilschule (5 Grundschuljahre statt 4) sind Kinder die im sprachlichen Bereich größeren Förderbedarf haben. Dann gibt es noch die Förderschule für emotionale Entwicklung, d.h. früher die Sonderschule für erziehungsschwierige Kinder. An dieser Schule wird genau wie an der Sprachheilschule nach dem Grundschullehrplan gearbeitet, allerdings in viel kleineren Klassen. Es gibt auch Schulversuche, bei denen mehrere Schulformen der Förderschulen unter einem Dach vereint werden. Die sprachbehinderten KInder gehen dabei häufig unter, denn die Rückschulquote der sprachbehinderten KInder an diesen Schulen ist viel niedriger als an reinen Sprachheilschulen.

Ich würde erstmal alle Möglichkeiten an der Grundschule ausschöpfen! Die Lehrer müssen dir auch Förderunterricht anbieten und Tipps geben, was du zu Hause üben könntest! Ggf. kann Ergotherapie, Lerntherapie etc. zusätzlich weiterhelfen. Du kannst die Grundschullehrerin bitten, ein AOSF zu beantragen, also das Verfahren zur Feststellung des Förderbedarfes und Förderortes. Die Möglichkeit, das Schuljahr zu wiederholen, sollte aber nicht gleich ausscheiden. Manchmal reicht das aus, um das Ganze zu festigen, es liegt daran, worin die Schulschwierigkeiten genau begründet sind.

Und eins steht fest: Der umgekehrte Weg von der Förderschule zurück zur Regelschule ist schwieriger als wenn dein Kind evtl. mit einer Wiederholung der Klasse 1 zurecht käme.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia