Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Marielle am 08.11.2004, 15:06 Uhr.

nochmal ich ;-)

Hallo,

aaaalsoooo...ich bin auch dafür,daß man den Lehrer auf seine Unterrichtseinheiten direkt anspricht(allerdings stehe ich selbst kurz vor der Geburt unseres zweiten Kindes,soll möglichst viel liegen und war ganz einfach deshalb noch nicht bei ihm auf der "Matte" gestanden)

Der Lehrer ist der auf dem Lehrplan vorgesehene Lehrer,der wohl auch in den Wochen,in der die eigentliche Klassenlehrerin fehlte,Vertretung in anderen Fächern machte.
Er ist wohl das erste Mal seit Längerem mit den Kleinsten beschäftigt und war lange Jahre für Hauptschüler zuständig...aber...bitteschön...ein wenig Flexibilität gehört schon zum Pädagogenberuf-meiner Meinung nach.

Allerdings sehe ich Benjamin Blümchen dann-obwohl der Gute sicherlich ein gaaaanz Lieber ist-nicht als Vorbildfunktion in Sachen religiös-sozialer Erziehung.....denn dann könnte man ja gleich Robin Hood,die gute Fee,die Wichtelmännchen und was weiss ich sonst noch als Leitfiguren einsetzen....neeeeeeeeeee....also bei aller Offenheit für die heranführung an bestimmte Lerneinheiten....Jesus ist und bleibt Jesus und ich denke mal,daß er und die christlichen Inhalte-wenn vernünftig und pädagogisch sinnvoll angegangen und ausgeschöpft- wirklich genug Raum und Material bieten,um die Kinder zu faszinieren.

Mehr als einen kleinen Exkurs bietet der so oft erwähnte Elefant bei aller beliebtheit denn doch nicht.

Und was mich dabei eben kolossal ärgert ist die Tatsache,daß der Lehrer nicht "mal eben so eine Unterrichtsstunde mit Benjamin füllt"....nein...seit Wochen läuft da wirklich null im Unterricht-
würde es nicht gerade Religion betreffen,würden die andern Eltern gewiss auch schon Amok laufen,aber in den Augen der meisten betrifft es eben "nur" Religion.

Da mein Bruder und meine Schwägerin beide im Schuldienst sind,weiss ich ,daß es verantwortungsvolle Lehrer gibt,die sich fleissig auf ihre Unterrichtseinheiten vorbereiten......allerdings habe ich momentan-seit Jonathans Einschulung- leider fast ausnahmslos die "andere Sorte" vor mir....schade.....
Und als Steuerzahlerin auch irgendwie nicht einzusehen,daß sich manche Pädagogen im Schuldienst auf ihren Beamtenloorbeeren ausruhen.

Wenn die Aufregung und die Anspannung wegen der anstehenden Geburt unserer Maus dann mal weniger sind,werde ich mal mit ihm unter vier Augen reden.

Untersessen wird Jonathan ihn morgen mal fragen,ob es damals,als Jesus im Stall zur Welt kam,auch schon Benjamin Blümchen gab ;-))

LG,Marielle

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia