Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Eleanamami am 18.04.2008, 16:41 Uhr.

Re: nochmal hochhol - für Elenamama

Hallo Dani, mich würde sehr interessieren, warum die " fachleute" diesen Leselehrgang ablehnen. Es muss aus ihrer Sicht ja stichhaltige Gründe und vielerlei Erfahrungsberichte geben.

Es kann aber auch sein, dass sie zu denen gehören, die über Nichtwissen oder Halbwissen oder Ichhabmalgehörtwissen verfügen.

Meine Erfahrungen sind andere. Für die sogenannten guten Schüler ist es völlig wurscht, was du in der Schule anbietest, sie lernen es so oder so. Der Vorteil von LdS ist eben der veränderte Umgang mit dem Kind, die anhaltende Lernmotivation, die Liebe zum Lesen, die Problemlösungskompetenz, das erlernte Denken, die gute Lernatmosphäre usw.

ABER gerade für Kinder mit Teilleistungsstörungen und /oder Entwicklungsverzögerungen eignet sie sich besonders gut, da sie am nähesten am natürlichen,kindlichem Lernen dran ist.Die Kinder können ihrem Tempo und ihrem Lerntyp folgen.Dies macht allerdings einigen Fachleuten Angst...Kontrollverlust.

Es gibt einen tollen Artikel " Lesen durch Schreiben: Erst recht in der Förderschule!" von Katrin Wohlwendt.
Ich hab ihn hier vor mir liegen, wenn ich es schaffe, schicke ich dir den Link (muss ihn erst suchen)

Klar ist, dass Kinder mit Teilleistungsstörungen bei LdS besonders schnell auffallen, weil ja nur frei geschrieben wird. In anderen 1. Klassen wird selten frei geschrieben und da können sich die Kinder durchhangeln.


"Vor allem berichten alle, dass die Kinder eine grauenhafte Rechtschreibung an den weiterführenden haben, da sie am Anfang falsche Wörter abgespeichert haben...."

davon berichten immer nur die, die sich diesen Unterricht nicht zutrauen oder keine Ahnung haben, aber mitreden wollen. Es ist eine Form des Anfangsunterrichts und es steht einem rechtschreibtraining nichts im Wege, wenn die Kinder lesen können!!! Meine jetzige Klasse hat im letzten Jahr in Rechtschreibung hessenweit überdurchschnittlich gut abgeschnitten!Ich finde diese Orientierungsarbeiten völlig überflüssig, aber nun habe ich es schwarz auf weiß und es läßt sich nicht mehr wegdiskutieren!!!!!!Dafür waren diese Arbeiten gut, wenn ich auch schon vorher wußte, dass die Kinder fit sind und das ohne Diktatdrill.
Lasst euch davon nicht verrückt machen!!!!

Kinder sollen am Ende der 2. Klasse Lesen und Schreiben können.Schreiben bedeutet lautgetreu und die Umsetzung erster Rechtschreibregeln.

Eure Kinder haben also noch Zeit!!!!!!

Ich weiß nicht, ob du Schaden angerichtet hast, ich denke nicht! Die Fibellehrgänge richten ja auch nicht bei allen Kindern Schaden an!;-)))

LG

PS Nach den Sommerferien fange ich wieder mit LdS an und ich freu mich total! Es ist so spannend und macht viel Spaß, die Kinder bei ihren Entdeckungen zu beobachten und zu begleiten...aber erstmal folgt ein Abschied *schnief*

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia