Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Vio-1 am 10.04.2006, 19:00 Uhr.

Noch ein paar Aspekte dazu.....

Hi

Zunächst möchte ich mal sagen, daß man sicherlich nicht generell sagen kann, daß das frühe oder späte Einschulen jeweils irgendwie besser oder schlechter ist, es ist wie immer: alles wird Vor- und Nachteile haben.
Prinzipiell finde ich das Langeweile-Argument immer dämlich, sowohl im Kiga als auch in der Schule, weil das nämlich lediglich von schlechtem Personal zeugt. Sowohl engagierte Erzieherinnen und LehrerInnen können das locker auffangen, gar kein Problem, da muß auch keiner 100mal die 1 schreiben.
Bei so einem Lehrer wird es einfach immer langweilig werden, weil es immer so sein wird, daß irgendein Kind etwas schon kann und die anderen halt noch nicht, that´s life kann ich nur sagen und das zu lernen und auszuhalten ist halt auch wichtig und ein ein Schulreifekriterium (also zu erkennen, daß es nicht immer nur um "mich" geht).

Aber ich habe noch ein paar Aspekte aus meiner alltäglichen Arbeit mit Kindern.
Es wird bei dem Thema immer Lesen/Schreiben und Rechnen angegeben. Das macht nur einen Bruchteil im Schulalltag aus und ist gar nicht so entscheidend, wie immer angenommen wird.
Vor allem für das Kind.
Für dieses zählen nämlich oft andere Dinge: z.B. im Sportunterricht: (jaaaa, denken jetzt viele, DAS ist doch wohl egal, aber nicht für die Kinder, für die ist das oft das wichtigste!)
Da stehen dann die 5jährigen und schauen auf all die "Großen" die schon Rad schlagen können oder die Kraft haben, sich irgendwo hochzuziehen. Da werden Mannschaften gebildet und übrig bleiben die Kleinen - und sowas nagt ganz schön.

Klar, gibt ja auch große Kann-Kinder und wie gesagt: alles hat Vor- und Nachteile, aber auf den weiterführenden Schulen kommen dann schon die ersten in die Pubertät, laufen mit BH rum oder kriegen Bartwuchs und dann hinken wieder die kleineren hinterher. DARUNTER leiden meiner Meinung nach die Kinder mehr, als darunter, mal auszuhalten, daß sie halt die Zahlen schon können.

Und nicht vergessen: bin nicht grundsätzlich gegen Kann-Kind-Einschulung, aber bitte bitte nicht wegen ein paar Buchstaben und weil der Kleine so clever ist, das finden die meisten Eltern übrigens, ist halt so, das eigene Kind ist immer toll (meine auch :-))

Mit einem anderen Schulsystem fände ich es auch sinnvoll früh einzuschulen, aber nun ist mal so, daß in Deutschland da noch viel zu tun wäre und da empfinde ich viele Einschulungen als verfrüht, ist halt wiedermal ein Trend.. wird vorbeigehen.

Liebe Grüße,
Vio

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia