Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von +emfut+ am 11.06.2008, 9:49 Uhr.

Noch ein paar Antworten/Erklärungen

Leider ist es nicht möglich, den Hort für weniger Stunden oder nur zwei Tage die Woche zu buchen. Wir danken der bayerischen Schulbehörde...

Die Mutter hat A. schon zu diversen Aktivitäten angemeldet, leider steht er sich da immer selber im Weg.
Zum Beispiel hatte ich Temi für den Fußballverein angemeldet, die Mutter hat A. gleich mit angemeldet. Aber A. hat sich standhaft geweigert, zum Probettraining zu gehen (wo die Kinder in Teams eingeteilt werden). Also ist er nicht im Verein - und ist traurig, wenn Temi im Verein so viel Spaß hat. Aber wenn ich ihm anbiete, mit dem Trainer zu sprechen, damit er noch ins Team kann, dann will er nicht.
Er war bei der Musikschule angemeldet, hat sich aber mit Händen und Füßen geweigert, hinzugehen.
Die Mutter ist sehr verzweifelt deswegen, hat aber inzwischen irgendwie aufgegeben. Irgendwann bringt es wohl keinen Spaß mehr, das Kind überall anzumelden und dann will er nie hin.
Er hat auch im Hort selten bei den AGs mitgemacht. Temi ist ein AG-Junkie. Er ist in der Schach-AG, in der Fußball-AG (zusätzlich zum Verein), in der Traumgeschichten-AG, in der Englisch-AG - und wenn der Tag mehr Stunden hätte, wäre er in noch mehr AGs. Aber A. hat auch im Hort an keinen AGs mitgemacht. Er spielt lieber in einer One-on-one-Situation mit Lego oder Autos. Die Möglichkeit hatte er im Hort natürlich auch, aber jetzt ist es wohl schwer.

Heute Nachmittag kommt er her, und Temi freut sich inzwischen sogar. Ich hatte gehofft, daß das Wetter einen Besuch auf dem Spielplatz ermöglicht, aber das wird wohl nix. Auch okay, dann spielen sie halt Lego hier.

Der Junge darf zu Hause sehr viel Fernsehen und Computer spielen - auch Spiele und Filme, die Temi nicht sehen und spielen darf, teilweise mit FSK12 oder so. Er hat aquch sehr viel "Kriegsspielzeug". Die Mutter mag das auch nicht, aber sie kommt gegen den Vater nicht an.
In anderen Punkten (Hausaufgaben, Schimpfwörter, "Respekt") ist der Vater dafür überstreng.
Vor dem neuen Baby sah es eine Weile so aus, als würde die Mutter sich von dem Vater trennen. Inzwischen scheinen die Eheprobleme bereinigt zu sein - aber der Vater ändert seine Erziehungsmethoden nicht. Wobei man sich natürlich fragen darf, ob man sich von einem Mann trennen "muß", nur weil er fragwürdige Erziehungsmethoden hat. Andere Geschichte, nicht meine Baustelle, aber es wirkt sich halt aus.

Ich muß mich wohl einfach abgrenzen. Es fällt mir schwer, weil ich die Mutter und den Sohn gerne mag, aber ich kann die beiden ja nicht retten, vor was auch?
Eigentlich kann ich nur hoffen, daß die Mutter Anfang nächsten Jahres wie geplant wieder arbeiten geht, dann geht A. wieder in der Hort, und dann geht es sicher allen besser *hoff*.

Gruß,
Elisabeth.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia