Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von twinmumy am 07.03.2010, 8:16 Uhr.

@Mummelchen

Genau das ist es, was mich eben auch so fuchsig macht. Die Kinder kommen gut damit klar, was ich gar nicht wirklcih verstehen kann. Ich bewunder sie da tatsächlich für ihre Disziplin.
Ich habe noch nicht den Tisch ganz abgeräumt, da holen sie schon gleich ihre Ranzen und fangen an. Sie gehen gerne. Lernen gerne. Mögen ihre Lehrerin auch gerne.
Aber sie tun mir so leid...
Und genau das ist mein Problem. Ist es mein Recht/meien Pflicht sie da zu bremsen bzw. die Lehrerin. Muß/soll ich mich beschweren, nur weil ICH damit ein Problem habe? ODer soll ich es nicht vielmehr einfach so laufen lassen, solange ich denke die Kids leiden nicht darunter.
Denn an und für sich denke ich, ist es ja auch sehr gut wenn sie so einen guten Grund haben.
Ich bin da einfach ratlos, bin da aber manchmal einfach auch frustriert udn genervt.
Zumal man ja Bedenken muß, das es mit Hausis allein nicht getan ist.

Wenn sie 5 Std. haben, dann sind sie gegen 12.45 daheim, dann kurz essen, dann 1 1/2 Std. Hausis - da hat man schon ziemlichen Streß wenn man um 15 Uhr einen Termin hat.

Wie im vorigen Post schonmal geschrieben kommt dann ein tägliches Kurzdiktat hinzu, um die Lernwörter zu üben. Das machen wir meist abends vor dem Abendessen - 15 Minuten sind da aber auch schnell dabei.
Na und abends vor dem schlafengehen das obligatorische 10-Minuten-Lesen. Klar...keine große Sache, aber wenn ich das alles auch noch mit dazuziehe dann sitzen die kleinen zusätzlich zur Schule nochmal nachmittags 2-2 1/2 Std.....

Buchstaben als solches hatten sie nun auch alle durch, auch das ch, au, ie und ng. Nun kommen nur noch so Extras wie ß, ck, ah, oh, eh.
Es ist ja nicht nur, das sie ihr Arbeitsheft in Mathe bzw. Deutsch haben. Ich habe mittlerweile einen DICKEN Leitzordner VOLL mit Arbeitsblättern die zusätzlich noch gemacht wurden. Dazu gibts dann noch mittlerweile bereits das 3. Schreiblernheft, das 2. rosane Schreibheft, in Mathe das 3. karierte DinA5 Heft zum Aufgaben abschreibne.

Mit Schreibschrift fangen sie nach den Osterferien an.

Nachdem ich jetzt nochmal ein wenig nachgedacht habe - die Posts hier waren z.T. auch sehr gut, bin ich zu dem Schluß gekommen, das der Lehrer wohl tatsächlich 1:1 sehen will, was das Kind ungefiltert/ohne zu pauken aufnimmt. Zu sehen was ist antrainiert und was ist vom System/der Lautbildung her begriffen.
Das find ich gut, wennn auch schwierig in der Form damit umzugehen. Dann fände ich es besser, wenn keine Fehler darunter geschriebne werden.
Denn so habe ich ein Kind, was traurig ist, weil es gelernt hat, aber dennoch viele Fehler hat, diese aber soooo in der Form auch nicht wikrlich vermeiden kann. Frustrierend dann....

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia