Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von like am 05.04.2004, 9:43 Uhr.

Re: Mist, da fehlt ja was....

Das, was du da beschreibst, ist wirklich eine Katastrophe, aber sicher nicht die Regel an den Regelschulen. Das Problem bei Euch war sicher, dass diese Lehrerin gleichzeittig Schulleiterin ist und dadurch wirklich ein Stück weit machen kann, was sie will. Hat denn noch niemand daran gedacht, all das mal zu sammeln und dem Schulamt vorzulegen??? Das wären die Eltern ihren Kindern doch wirklich schuldig und die sind die einzigen, die hier wohl Einfluss haben - und für Dich wäre das ja nun ohne die Angst, dass deine Kinder drunter leiden müssen, möglich - schildere doch mal die ganze Geschichte.
Der Vorteil an den Privatschulen ist eben, dass die Lehrer direkt ihr Geld von den Eltern bekommen und nicht über den Umweg der Steuern - da ist es den Lehrern einfach bewusster, dass ihr Job eine Dienstleistung an den Kindern und für die Eltern sein sollte. Dass es da nicht auch gute und schlechte Lehrer gibt, kann ich allerdings nicht glauben. Und manchmal denke ich, ein Stück weit müssen Kinder sich auch mit dem Negativen in unserem Schulsystem auseinandersetzten (z.B. große Klassen), - es kommt im Leben noch so viel Mist, da ist das schon mal ne gute Übung - natürlich darf es nie so weit kommen wie bei Euch, aber dass ein Kind auch mal ungerechtfertigt geschimpft wird, gehört irgendwie zur Schülererfahrung dazu - auch Lehrer sind eben nun mal Menschen mit Fehlern. Das muss man dann als Eltern den Kindern dann eben auch so erklären und ihnen den Rücken stärken - dadurch wird für die Kinder vielleicht leichter deutlich, dass nicht alles, was Lehrer sagen, 100prozentig richtig ist und lernen früh, alles zu hinterfragen und eigene Meinungen und Standpunkte zu bilden.
Allerdings hätte ich in so einer verfahreren Situation wie du wohl den gleichen Weg gewählt - hier handelte es sich ja wohl um einen "Dauerbeschuss".

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia