Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von MamaMalZwei am 06.10.2008, 22:20 Uhr.

Re: Meine Tochter ist ein Einzelgänger

Hallo Mucki, es gibt Kinder die sind einfach sehr schüchtern. Sie brauchen bei dem, was sie tun die Gewissheit, dass jemand im Hintergrund ist, zu dem sie zurückkehren können. Das ist erst einmal nichts Schlimmes, nur in der heutigen Zeit ist es nicht gut, wenn Deine Tochter sich dadurch selbst so ausgrenzt.
Du schreibst, dass sie auch im Kindergarten schon gerne für sich alleine war bzw. es lieber hatte, wenn jemand zu Euch zu Besuch kam. Mein Sohn hat einen Freund, bei dem war es am Anfang der Freundschaft ganz genauso. Ich hatte regelmäßig, wenn die beiden spielten, erst mal seine Mutter um mich herum weil sie sagte, alleine bleibt er nicht. Ich habe das so akzeptiert. Der Junge hat das auch zwei Jahre lang so durchgezogen. In der Zeit haben wir zusammen Ausflüge gemacht - zum Bach, zum Keschern, in den Zoo und irgendwann hat er dann den Entwicklungsschritt getan: "Mama, geh nach Hause!" Mittlerweile ist es echt schwer einen "Spieltermin" mit ihm zu bekommen, er ist recht beliebt bei seinen Klassenkameraden. Gib also die Hoffnung nicht auf.
Wie fühlt sie sich denn mit ihren Klassenkameraden? Warum lassen die sie nicht mitspielen? Oder gibt sie einfach nur zu schnell auf? Versuch doch mal bei der Lehrerin etwas über die Klassensituation herauszufinden.
Ansonsten stärkst Du ihr am besten den Rücken. Niemand muss zum Schützenfest, wenn er es nicht mag. Wenn sie lieber was ruhiges macht, dann lass sie doch. Ich habe diese Nachmittage am Bach in bester Erinnerung. Gut, die Kinder sahen nachher aus wie die Ferkel aber es hat ihnen unheimlich viel Spaß gemacht. Und Reiten - Du brauchst einen gewissen Schenkeldruck, damit das Pferd weiß, was es machen soll. All diese kleinen Mädchen auf den Schulpferden - dreimal beim Reiten gewesen, hilflos vor dem Riesenpferd gestanden - was soll ich machen - einmal vom Gaul fast an die Wand geritten worden (es fehlten nur Millimeter) und aus wars mit dem Reiten, weil sie Angst bekamen. Dann doch lieber therapeutisches Reiten, da wird ihr die Arbeit, das Pferd zu lenken, von der Hippotherapeutin abgenommen. LG

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia