Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von AndreaL am 29.10.2008, 11:09 Uhr.

Lehreranteil Fö-schule/ Gründe für zu wenige Männer an GS'en und Gehalt...

Hallo,

zu der ganzen Diskussion nehme ich mal dreiineins Stellung :-)...

An Förderschulen ist der Anteil von Männern sehr viel höher als an Grundschulen. Das merkte man schon an der Uni. Damals - vor 20 Jahren - hat keiner von uns gewusst, was wir mal verdienen werden. Das war absolut nebensächlich und hatte niemand im Fokus. Ich denke, dass es 'heutzutage' bei Studienanfängern mit dem Wissen darum wahrscheinlich anders aussieht, erklärt aber zumindest rein vom Gehalt her nicht den hohen Frauenanteil an GS'en.

M.E. liegt der hohe Frauenanteil tatsächlich an dem 'Kuschelimage' der Grundschulen. Sie galten lange Zeit eher als Verlängerung der Kiga-Zeit denn als knallharte Wissenvermittlungsebene. Der 'Anspruch' schien gering zu sein... weder pädagogisch noch inhaltlich war da vermeintlich viel zu bewirken...

Das dem auch so war sieht man m.E. auch am schlechten Pisa-Abschneiden von D. Grundschule wurde in der Vergangenheit unterbewertet.

Alle anderen Schulen hatten schon damals den Anschein anspruchsvoller zu sein. Mehr Wissen, mehr Pädagogik (Förderschule), mehr inhaltliche Arbeit jenseits von Betüdelei.

Deutschland befindet sich aktuell nun in einem Umbruch und ich wage mal den Ausblick, dass in Zukunft auch wieder mehr Männer in GS'en zu finden sind.

ICH finde, ich werde gut bezahlt und bin glücklich mit meinem A13-Gehalt. ABER der Gatte (auch studiert und in der Wirtschaft tätig) verdient DEUTLICHst mehr als ich und wir leben nicht wie die Maden im Speck...

Ein Grundschullehrergehalt alleine ermöglicht im Vergleich zu anderen Akademikerfamilien nicht den gleichen Lebensstandard. Da aber auch ein Wandel zur Frauenerwerbstätigkeit stattfinden wird, ist dies auf Dauer kein Problem. M.E. wird die Versorgerehe auf Dauer nicht überleben (das wird allerdings erst dann der Fall sein, wenn die Wirtschaft sich von dem Dilemma momentan in D erholt hat).

mytwocents zum Thema :-)

Andrea

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia