Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Hexhex am 21.10.2006, 11:36 Uhr.

Re: Lehrer klingt nicht so doll...

Hallo,

ein guter Lehrer fordert nicht die Eltern auf, ihren Sohn zu ändern. Er nimmt das Kind, wie es ist. Und versucht selbst, die Spitzen aus seinem Verhalten zu nehmen. Denn ein guter Pädagoge, der in der Uni zugehört hat, weiß ja, dass Ermahnungen absolut nichts bringen. Es klingt also in Bezug auf den Lehrer nicht so gut, was Du schreibst.

Ich würde Deinen Sohn nicht zum Leisesein ermahnen, denn das dürfte fruchtlos sein. Außerdem denkt er dann, mit ihm stimme etwas nicht, was ihn in seinen harmlosen, spontanen Lebensäußerungen einschränken könnte.

Du könntest aber bei Deinem Sohn indirekt erreichen, dass seine Lautstärke überwiegend Normalmaß erreicht. Indem Du nämlich umso leiser sprichst, je lauter er ist. Auch generell solltest Du eher leise sprechen und ihn nicht durch eigene energische Lautstärke zu übertönen versuchen. Diese Methode des Leisesprechens funktioniert mit etwas Hartnäckigkeit auf Dauer wohl sehr gut, wie mir eine Freundin (Lehrerin) sagte. Kinder wollen hören, was die Mama sagt, und drosseln deshalb ihre eigene Lautstärke. Auch lernt Dein Sohn, dass die leisen Töne genauso erfolgreich sind, wie die lauten. Du musst aber wie gesagt Geduld haben und einen längeren Zeitraum einplanen dafür.

Wenn er chaotisch ist, helfen kleine Aufgaben, die er regelmäßig zu Hause übernehmen muss. Meine Tochter (7) muss z.B. ihre Blumen regelmäßig gießen, morgens die Fensterläden öffnen und immer das Besteck aus dem kleinen Besteckkasten der Spülmaschine in die richtige Schublade räumen. Mit solchen Aufgaben lernen die Kids, sich zu konzentrieren, selbstständig an die Dinge zu denken und vor allem Regelmäßigkeit, wenn man eine Aufgabe übernommen hat. Das kommt ihnen dann auch in der Schule super zugute.

Grüßle,

Hexe

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Postfach Mein Postfach 
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia