Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von *Suse* am 22.09.2012, 9:11 Uhr.

Konsequenzen

Also offenbar tanzt dir dein Sohn (im Moment) etwas auf der Nase herum. Du musst nicht "böse" oder "lieb" sein, du musst erstmal noch mit ihm üben, dass er sich an Regeln zu halten hat und ihn dabei weder unter- noch überfordern, das ist ja gerade irgendwie das Schwierige am Elternsein! ;)

Du hast ihn mit der Aktion wohl überfordert, aber das passiert eben mal und zum Glück ist es ja gut ausgegangen.

Ihr müsst bestimmte Regeln vereinbaren und gleichzeitig Konsequenzen vereinbaren, die folgen, wenn er sich nicht dran hält (du musst dich natürlich auch dran halten). Also z.B. sollte er nach der Schule direkt nach Hause kommen. Und wenn er sonst rausgeht, vereinbart ihr, wo er sich aufhält, so dass du jederzeit weißt, wo er ist. In dem Alter sollte er in der NÄhe deines Hauses spielen, oder er verabredet sich mit Kindern in deren Zuahuse, so dass eine andere Mutter ein Auge drauf halten kann. Konsequenz für Nichtbeachtung würde z.B. sein, dass er nur noch in eurem Garten spielt oder du immer mitgehst, z.B. auf den Spielplatz. Das ist keine Strafe, sondern du musst ihm erklären, dass es ja deine Aufgabe als Mama ist, auf ihn aufzupassen.
Auch sonstiges patziges Verhalten hat eine Konsequenz, z.B. lügen, dich anschreien ...schick ihn in sein Zimmer, bis er sich beruhigt hat. Klingt nach Supernanny und stiller Bank ;) , funktioniert aber. Dabei sollte man als Mama versuchen nicht wütend zu sein oder rumzubrüllen (schwieriger Part), sondern ruhig zu sagen, die und die Regel wurde gebrochen und das ist die Konsequenz, fertig. Ich musste mein Töchterchen schon in ihr Zimmer tragen (sie schreiend, um sich tretend), zum Glück nur ein- oder zweimal. Aber da heißt es ruhig bleiben, sich möglichst nicht aufregen. ;)

Jetzt ist meine Tochter fast 7, sie geht seit dem ersten Schuljahr allein von der Schule auf direktem Wege nach Hause, und wenn sie sich verabredet, lasse ich sie allein mit dem Fahrrad zur Verabredung fahren oder gehen, die jeweilige Mama meldet kurz telefonisch, dass sie angekommen ist und ist dann Aufsichtsperson. Wenn ein Kind bei uns spielt, genauso. Wenn ein Kind von uns z.B. mit dem Fahrrad nach Hause fährt oder geht, rufe ich die Mama kurz an und sage "... fährt/geht jetzt los".
Manche Eltern trauen ihren Kindern das noch nicht zu und holen sie noch um eine bestimmte Zeit ab. Eine Mama schickt meine Tochter partout nicht allein nach Hause, sondern besteht darauf sie zu bringen. ;)
So haben die verschiedenen Familien unterschiedliche Meinungen dazu, ob die Kinder schon so weit sind oder nicht. Das muss jeder für sich entscheiden und man respektiert das dann eben. Sprich doch auch mal mit den anderen Müttern, deren Söhne bei deinem dabei waren, und beratschlagt, wie ihr es machen wollt. Die anderen Mütter werden sich ja auch Sorgen gemacht haben.

Viele liebe Grüße
*Suse*

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia