Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von schneggal am 27.11.2008, 9:57 Uhr.

Re: Klassenwechsel!

ich würde, wenn ihr eh schon beim Kinderopsychologen gewesen seid, diese Ergebnisse abwarten und jetzt nicht überstürzt einen Klassenwechsel übers Knie brechen, der deinem Sohn sicher nichts bringen wird, denn in der neuen Klasse wird er sicher wieder andere finden, die ihn aufpuschen. Allerdings braucht er um im Klassenzimmer während des Unterrichtes zu stören keinen, der ihn dazu anstachelt, das kommt wohl von ihm selbst. Andere Aktionen wie er wirft Äpfel, weils einer gesagt hat, sind Dinge, die ihr ihm beibringen müsst, evtl mit therapeutischer Hilfe. Das sind Dinge die ein Kind in dem Alter sehr wohl können sollte und nur weil er ja gerade erst in die Schule gekommen ist (und das sind ja nun doch schon mindestesn 2 Monate...) könnt ihr euch nicht damit eine Entschuldigung basteln.

Klar mit ihrer "Diagnose" Ritalin hat sich die Lehrerin zu weit aus dem Fenster gelehnt, aber spätestens wenn eben ein Schulausschluß droht, müsst ihr aktiv werden und solltet mal aus der Stellung "armer missverstandener Sohn" herauskommen. Klar, die meisten Kinder sind nie alleine Schuld an irgendwelchen Situationen und wenn einer mal einen Stempel weg hat, ist das auch schwer wieder Fuß zu fassen, aber daran kann nur dein Sohn was ändern, in dem er zeigt, dass er anders ist!!

Außerdem, kleiner Gedankenanstoß....wenn eurer Sohn schon so "schulbekannt" ist, dann wird sich auch kein anderer Lehrer mit Freude darauf einlassen....viel besser ist es mit der Lehrerin einen Kompromiss finden! Die meisten Lehrer reagieren sehr positiv darauf, wenn sie merken, die Eltern sind daran interessiert, dass sie Situation für alle Beteiligten besser wird..

lg schneggal

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia