Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Zwerg1511 am 20.10.2017, 12:33 Uhr.

Re: Kind testen lassen auf Empfehlung der Lehrerin

Mein Sohn ist auch sehr clever und fordert uns und seine Lehrer. Wir waren vor 3 Jahren auch bei einer Testung zum Ausschluss einer auditiven Wahrnehmungsstörung, da er sich in Gruppen sehr schnell ablenken lässt.

Wir haben ihm damals gesagt, dass eine Ohren getestet werden, weil ihm Lautstärke sehr zu schaffen macht (das ist noch heute so, dass er bei viel Lärm Probleme hat). Mehr nicht. Bei den Testergebnissen war er im Bereich Sprache besser als 90% der Schulkinder (die alle im Schnitt 2 Jahre älter waren als er).

Uns wurde damals auch ein IQ-Test vorgeschlagen, den wir aber bis heute nicht gemacht haben. Unser Sohn hat keinen Leidensdruck. Er kommt gut in der Schule mit, die Ablenkbarkeit haben wir mit Hilfe der Klassenlehrerin im Griff und wenn die normalen Themen in der Schule zu einfach für ihn sind, dann bekommt er von der Lehrerin Knobelaufgaben.

Ich würde eine Testung immer abhängig vom Leidensdruck machen. Wenn kein Leidensdruck besteht, dann ist es auch nicht so wichtig, ob das clevere Kind einfach nur clever o. hochbegabt ist. Wenn Leidensdruck besteht, dann würde ich testen, um ihn unterstützen zu können. Und die Unterstützung musst nicht du leisten. Es gibt z. B. bei unserer VHS Kurse, die ausschließlich für hochbegabte Kinder sind. Da helfen Dir dann aber die Testungsstellen auch weiter.

Im Vorfeld würde ich meinem Kind nicht sagen, dass es auf Hochbegabung getestet wird. Ich würde es glaube ich allgemein halten: "du bis doch so gut in Mathe, etc. Wir wollen mal schauen, was du schon alles kannst, damit die Lehrerin Dir vielleicht auch andere Aufgaben geben kann."

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Macht es Sinn, sie testen zu lassen???

Meine Tochter (1.Klasse) hat riesige Probleme in Mathe. Das erste Schuljahr ist bald rum, aber ohne Finger geht bei ihr gar nichts. Plus bis 10 bekommt sie gerade mal so im Kopf hin, aber wenn es über die 10 hinaus geht oder wenn sie Minus rechnen muss, kann sie es ohne ihre ...

77shy   21.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   testen lassen
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia