Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Sylvia1 am 11.05.2005, 13:51 Uhr.

Re: Kann mir mal jemand den Umfang einer Ganztagsschule erklären?

Hallo,

die Grundschule, in die meine Tochter in die 1. Klasse geht, ist eine offene Ganztagsschule. Wir kommen aus NRW und die Schule ist städtisch. Offen heißt, dass das Ganztagsangebot nicht verpflichtend ist, d. h. man kann sein Kind für ganztags anmelden (dann allerdings ist es verpflichtend) oder auch nicht. Es ist eben ein Angebot der Schule, dass man (als Eltern) annehmen kann, aber nicht muss.

Die Betreuung an der Schule meiner Tochter ist qualitativ sehr gut. An anderen Schulen kann es vielleicht anders sein (sowie immer alles anderswo anders sein kann), aber bei uns ist es definitiv so!

Die Klasse meiner Tochter ist auch eine reine Ganztagsklasse, die Parallelklasse ist keine Ganztagsklasse, sondern eine "Halbtagsklasse", wo allerdings noch 5 Ganztagskinder drin sind (sonst wäre unsere Klasse zu groß geworden).

Die Betreuung geht (von 08:00 Uhr, wo ja der Unterricht beginnt) bis 16:00 Uhr, das ist garantiert. Die Betreuung ist also verläßlich von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr geregelt. Es kommt auch - in unserer Klasse zumindest, also im Ganztagsbereich - nie vor, dass die Kinder später als 08:00 Uhr da sein müssen. Selbst wenn mal mehrere Lehrer krank sein sollten, dann kommen die Betreuerinnen (ausbildete Erzieherinnen) eben früher und es würde im Bedarfsfall nachmittags Unterricht erteilt werden (was aber bei uns noch nicht vorgekommen ist). Das ist bei uns wirklich sehr gut und verläßlich organisiert. Und es sind immer die gleichen qualifizierten Betreuerinnen in der Schulbetreuung.

Der Schultag der Kinder im 1. Schuljahr sind bei uns in der Schule im Ganztagsbereich folgendermaßen aus:
08:00 - 11:30 Uhr 4 Stunden Klassenunterricht (natürlich mit Pausen)
danach ist die 5. Stunde die Hausaufgabenzeit (mit Lehrerbetreuung im Klassenzimmer)
danach gehen die Kinder rüber in die Betreuung, wo sie ihr Mittagessen bekommen. Das Mittagessen wird geliefert von einem Krankenhaus, dessen Küche auch Cateringservice anbietet.

Nach dem Mittagessem haben die Kinder einige Zeit für Freispiel. Für die Betreuung sind eigene Räumlichkeiten vorhanden, die den Kindern ausreichend Platz für Spiele und auch Ruhezonen bieten. Außerdem gibt es in der Betreuung Gruppen, wie es auch in der Kita/Kiga/Hort gibt.

Von 14:30 - 16:00 Uhr werden in der Betreuung bei uns diverse Freizeitkurse angeboten (Angebot = kein Muss). Das Angebot ist sehr reichhaltig und wird von den Kindern intensiv wahrgenommen. Es gibt z. B. musikalische Grundausbildung oder Instrumentalunterricht (Gitarre) mit einer Lehrerin der städtischen Musikschule, viele Sportangebote wie Abenteuerturnen und Judo-, Aikido-, Tennis- und Rope-Skipping(Gymnastik mit Seilchenspringen)-Kurse, die geleitet werden von Trainern von örtlichen Sportvereinen, dazu gibt es diverse Kreativangebote, Leseförderung und Computerkurse. Außerdem werden auch hin- und wieder Ausflüge gemacht z. B. zu Gärtereien, oder ähnlichen Zielen, die für Kinder interessant sind. Natürlich wird auch der Schulhof am Nachmittag zum Spielen genutzt, dort gibt es auch einen Fußballplatz, Klettergerüst usw. und natürlich jede Menge Platz.
Die Kinder sind auf dem Schulhof und in der Betreuung immer beaufsichtigt und die Betreuer sind in der Mehrzahl ausgebildete Erzieher (natürlich haben die auch mal Praktikanten, aber die "richtigen" Betreuer sind schon Erzieher/innen). Es gibt auch immer mal wieder Sonderaktionen wie z. B. Plätzchenbacken in der Vorweihnachtszeit.

Auch in den allen Ferien und an den "Brückentagen" zwischen den Feiertagen findet bei uns Betreuung von 8 - 16 Uhr statt. Lediglich die letzten 3 Wochen in den Sommerferien sind jedes Jahr ohne Betreuung. Aber damit kann man ja gut leben.
Es wird vorher abgefragt, wer die Betreuung an den Brückentagen bzw. innerhalb der Ferien benötigt und man kann sein Kind dann, je nach Bedarf, tageweise oder auch für die ganze Zeit für die Betreuung anmelden. Je nachdem, wie viele Kinder angemeldet wurden, sind dann mehr oder weniger Betreuer da und in den Ferien wird auch noch mit einer anderen Schule kooperiert.

Kosten tut die Betreuung 40 € pro Monat. Das Mittagessen muss man zusätzlich bezahlen, es kostet nochmal 2,05 € pro Tag.

Also, Schulbetreuung ist nicht grundsätzlich schlecht! Bei uns läuft es wirklich sehr gut und meine Tochter ist oft traurig, dass sie schon gehen muss, wenn ich sie abhole. Die Frage ist halt immer, wie die Schule das umsetzt. Jede Schule macht es anders, also musst du dich jetzt konkret bei eurer Schule erkundigen, wie die das machen (oder wie es geplant ist, wenn sie mit der Ganztagsbetreuung noch nicht angefangen haben).

Schöne Grüße
Sylvia

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia