Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Bonnie am 17.11.2005, 10:34 Uhr.

Re: Kann-Kind

Hallo Claudia,

na also, dann war es ja die richtige Entscheidung! Ich kann gut verstehen, dass Ihr erleichtert und stolz seid.

Achtet aber darauf, Euren Sohnemann nicht zu sehr für seine überdurchschnittlichen Leistungen zu loben. Es ist eine große Gefahr, dass wir Eltern Anerkennung fürs Kind meist mit Leistung verbinden. Es ist aber wichtig, Liebe und Anerkennung von der Leistung abzukoppeln. Lobt ihn also ganz bewusst auch viel für Dinge, die nix mit Schule zu tun haben, sondern im menschlichen Bereich angesiedelt sind: Zum Beispiel, wenn er einem anderen Kind etwas abgibt, beim Spielen rücksichtsvoll ist, sich bei Spielgeräten abwechselt mit anderen Kindern, ein trauriges Kind tröstet, Euch ungefragt im Haushalt zur Hand geht, mal die Blumen gießt, den Tisch deckt usw.

Kinder tun fast ALLES, um geliebt zu werden. Verbindet man Stolz, Lob und Anerkennung zu einseitig mit der Schule, versteht das Kind bald, dass es vor allem dann von seinen Eltern angenommen wird, wenn es Leistung bringt. Dies ist die Basis für fast sämtliche Neurosen (und Depressionen) des Erwachsenenalters.

Seid also ruhig weiterhin stolz auf Euren Kleinen - aber zu mindestens 50 % auf Dinge, die mit ihm selbst und seiner Persönlichekeit zusammenhängen, nicht mit seinen intellektuellen Fähigkeiten, huh?

Meine Tochter ist auch so ein Überflieger, vor allem im sprachlichen Bereich. Sie sprach schon mit zwei Jahren in komplizierten Relativsätzen und benutzte den Konjunktiv II bereits korrekt etc. Ich finde, unsere Kinder brauchen jetzt keine zusätzliche intellektuelle Förderung. Wichtiger ist zum Beispiel, dass sie ein Hobby entwickeln, dass nicht-intellektuell ist, damit sie sich auch körperlich und im Sozialverhalten positiv entwickeln. Ideal ist hier - je nach Begabung - entweder ein musisches Hobby sein (meine Tochter fand z.B. eine Malwerkstatt für Kinder toll, die von einer Künstlerin angeboten wird, es kann auch ein Musikinstrument oder Kinderchor sein etc.). Oder ein sportliches (Judo für Kinder, Fußball, Modern Dance, je nach Neigung).

Auch körperliche Bewegung macht nämlich intelligent und fördert ein Kind. Außerdem werden hier Fähigkeiten wie Teamgeist, Durchhaltevermögen, Fairness und Mut belohnt - das braucht Euer kleiner Überflieger genauso dringend, wie seine Fähigkeiten im Rechnen und Schreiben.

Liebe Grüße,

Bonnie

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia