Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von 3_wilde_Räuber am 19.04.2008, 23:03 Uhr.

Re: Kann Kind nicht einschulen - unterfordert?

Hallo!

Wenn Du in Hamburg lebst, oder das neue Hamburger Grundschulprogramm (so ähnlich) bei euch statt findet, dann ist das Warten eine sehr gute Entscheidung!
Mein Sohn ist als Kann-Kind (Dezemberkind) 2006 eingeschult worden und kommt zwar sehr gut mit ABER findet es nicht besonders klasse, der Jüngste zu sein und muß sich im Grunde genommen zu sehr "tarnen", cool geben etc pp....

Was ich aber eigentlich schreiben wollte: Der Schulstoff in der 1. Klasse zog dermaßen an, daß ich noch heute völlig baff bin. Es war ein rasantes Tempo und ZIG Kinder kamen dort lesend, halb schreibend und sowieso rechnend in die 1. Klasse!
Es gehört hier inzwischen dazu, daß Kinder in der (sehr verschulten) Vorschule schon so viel lernen, daß sie einfach durch die Stoffe rasen und mit der Schreibschrift/ Euro im Dezember des 1. Schuljahres anfangen etc pp.

Es wird dann individuell gefördert und es darf weiter gearbeitet werden.
Da mein Sohn im 1.-Schuljahr bis 100 rechnen gelernt hat und Schreibschrift und flüssig lesen etc pp, sage ich HEUTE, daß er gut und gerne noch 1 Jahr zu Hause hätte bleiben können (oder eben das hier weit verbreitete und angesehene Vorschuljahr absolvieren).

Kurzum: Alle die NICHT lesen und über 10 rechnen konnten, waren im HERBST des 1. Schuljahres soweit....

Schau Dir am besten den Lehrstoff eurer Schule(n) an und respektiere den Wunsch Deines Sohnes.
Wie gesagt, würde ich mich gerne noch einmal anders entscheiden können.
Die älteren Kinder sind einfach von Natur angesehen (zumindest bei den Jungs)- mein Sohn orientiert sich sehr an den ÄLtesten, ist zwar sehr beliebt und zum Glück groß, muß aber dafür auch viel zu reif und erwachsen "spielen".
Das finde ich heute schade.

Und wie gesagt- der Schulstoff der 1. Klasse ist hier zur Zeit so stramm, daß ich mit gutem Gewissen sagen kann, daß es in meiner Kindheit 2 Schuljahre und mehr gefüllt hätte...


Viele Grüße aus Hamburg
Svenja

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia