Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von stjerne am 30.09.2009, 11:17 Uhr.

Jetzt tut mal nicht alle so...

... als ob die Eltern von Kann-Kindern sich keine Gedanken machen würden oder alle krankhaft ehrgeizig wären.
Das gibt's natürlich. Aber daraus kann man kein Gesetz machen
Also wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, unser Septemberkind dieses Jahr einzuschulen und ich werde sie sicher auch noch lange ängstlich begucken und mich fragen, ob's nun richtig oder falsch war.
Sie kommt gut mit, sie hat neue und alte Freunde, das Lernen bereitet ihr Freude, sie geht gerne hin, hat sich auch an die Hausaufgaben gut gewöhnt, sie geht mit ihren Mitschülern selbstbewusst um, sie ist stolz, dass sie jetzt lesen kann... Alles eine Erfolgsstory? Ich weiß es nicht, wie auch? Ich kann nicht in die Zukunft gucken.

Ich habe sie nicht zur Schule geschickt, um allen zu zeigen, wie schlau sie schon ist, sondern weil ich der Überzeugung war (und bin), dass sie in der Schule besser aufgehoben sein würde als im Kindergarten.
Bisher gibt es kein Anzeichen, dass diese Entscheidung falsch war, aber trotzdem werde ich mir Sorgen machen und bin heilfroh, dass meine Kleine ein Märzkind ist!

Was sollen diese Verallgemeinerungen? Ich kenne auch Kinder die mit fast sieben eingeschult werden und käme nie auf die Idee, deren Eltern zu kritisieren, weil sie sich anders entschieden haben als wir. Warum auch? Jedes Kind ist anders und sicher haben die Eltern sich genauso viele Gedanken und Sorgen gemacht wie wir.

P.S.: Ich wurde als Dezemberkind mit fast sieben eingeschult und war entsetzlich schüchtern und ängstlich. Von den vielen Kindern und dem Krach war ich völlig überfordert (war in keinem richtigen Kindergarten und kannte das alles nicht). Da hat mir mein "Alter" also gar nichts genützt. Meine Tochter ist mit fünf schon viel selbstsicherer gewesen als ich und hatte solche Probleme überhaupt nicht. Es sind nicht alle Kinder gleich!

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia