Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Mijou am 22.09.2005, 10:08 Uhr.

Re: Ist kein intellektuelles Problem...

Hallo Tanja,

bei Schulkindern kommen ja zwei Fähigkeiten zum Tragen: Zum einen die intellektuellen. Hier ist Dein Sohn offenbar topfit. Zum anderen und genauso wichtig sind da aber Fähigkeiten wie Stillsitzenkönnen, sich längere Zeit konzentrieren können, sich in der Klasse einfügen können ohne eine Extra-Rolle spielen zu wollen und ohne herumzukaspern, auf die Lehrerin hören, nicht zuviel träumen etc. Hier hat Dein Sohn (altersbedingt) wohl noch Defizite.

Guck also nicht so sehr auf seine Fähigkeiten im Rechnen und Schreiben, denn die sind nicht das Problem. Sondern achte vielleicht mehr auf diese anderen Dinge, die ebenfalls wichtig sind, wenn ein Kind sich in der Schule wohl fühlen und sich erfolgreich im Klassenverband einleben soll.

Vielleicht könnte er manchmal mit einem Schulfreund zusammen die Hausaufgaben machen, so dass er kein Einzelkämpfer wird, der sich im Klassenverband langweilt und die Wichtigkeit der Gruppe nicht wahrnimmt. Ladet ruhig auch generell öfters Kinder aus der Klasse zum Spielen ein. Wenn er sieht, dass Kinder, die ihm wichtig sind, im Unterricht gut mitmachen, hilft das auch ihm, sich besser zu integrieren und zu motivieren.
Lobe ihn nicht zuviel für Leistung, sondern auch für soziale Fähigkeiten, wie z.B. Rücksichtnahme im Spiel mit anderen Kindern (Hilfsbereitschaft, Abgeben können, Streit schlichten etc.).

Damit er sich intellektuell nicht langweilt, kannst Du ja - wie Du es bereits machts - außerschulisch genügend Input anbieten. Gut wäre aber sicher jetzt auch ein Hobby, das ihn reizt und seinen Ehrgeiz lockt. Das kann gut etwas "Körperliches" sein wie Kinder-Judo oder Fußball etc. Es hilft ihm unter anderem, seinen Platz inh. einer Gruppe zu finden, sich zu konzentrieren, sich nicht selbst zu überschätzen, auch mal an seine Grenzen zu stoßen und die nicht-intellektuellen Fähigkeiten generell etwas mehr zu trainieren, so dass hier ein Gleichgewicht entsteht.

Liebe Grüße,

Mimi

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia