Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Hase67 am 26.09.2010, 13:06 Uhr.

Re: ich sehe es wie Henni

Hallo Sue,

da wirfst du ein paar Sachen zusammen, die nicht zusammen gehören.

Hennis Rechtschreibung stand ja auch nicht wirklich zur Debatte, es verstärkt nur die Poltrigkeit ihres Auftritts in diesem Zusammenhang. Deshalb hat FJN sie damit aufgezogen, denke ich. Aber das nur am Rande.

Ich weiß nicht, wie sich die Situation in Bayern gestaltet, aber hier (im ebenfalls erzkatholischen) Freiburg werden Schulkinder weder in einen Religionsunterricht "gezwungen", den sie oder die Eltern ablehnen, noch muss jemand an Schulgottesdiensten teilnehmen. Manche sehen das zwar als moralische Verpflichtung oder fühlen sich "schief angesehen", wenn sie nicht Teil nehmen, aber dann muss man eben auch den Arsch in der Hose haben und sagen, dass man z. B. am Einschulungsgottesdienst nicht teilnehmen will.

Im Gegensatz zu den schlimmen Folgen deiner Äußerung in Staatsbürgerkunde in der Ex-DDR wird hier in Religion auch kein Kind dafür "bestraft", wenn es nicht an Gott oder Jesus glaubt, sondern bestenfalls dafür, dass es den durchgenommenen Stoff nicht oder schlecht gelernt hat - wobei Religion für sämtliche Notenschnitte, Grundschulempfehlungen o.ä. sowieso keinerlei Rolle spielt, insofern also genauso egal ist wie die Sportnote.

Bei meinen Kindern war es zu Beginn der Grundschule übrigens selbstverständlich, dass die Eltern entscheiden durften, ob und welchen Religionsunterricht die Kinder besuchen - wer gar nicht Teil nahm, durfte eben früher nach Hause oder in die Kernzeit- oder Mittagsbetreuung. Religionsstunden liegen hier deshalb auch immer in Randstunden.

Ich kann mir das, was hier teilweise geschrieben oder behauptet wird, kaum vorstellen und glaube auch, dass man (falls man sich wirklich durch die Schule gegängelt fühlt) dagegen vorgehen kann - die Schule darf schließlich nicht gegen den Anspruch auf Religionsfreiheit verstoßen.
LG

Nicole

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia