Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von MM am 02.09.2010, 16:19 Uhr.

Ich kann Joelina verstehen...

... und zwar bei beiden Dingen, die sie hier thematisiert hat.

Bei den Hausbesuchen wäre wohl wirklich die beste Reaktion, dass man einfach auch bei der Lehrerin reinschneit, weil man ihr ja schliesslich sein KInd anvertraut und sich deshalb eine Bild machen will, wie es bei ihr daheim zu zugeht... Das wäre echt cool, aber ich weiss nicht, ob das jemand wirklich bringen würde. Aber erwägen würde ich es durchaus !

Zu dem Gottesdienst - also ich finde es auch befremdlich, dass automatische ein Gottesdienst stattfindet. Kann man nicht auch anders feiern, einfach "weltlich"/anschauungsübegreifend in der Aula etc?!?
Warum heisst bei manchen anscheinend "feiern" automatisch, dass dies in der Kirche stattfinden muss? Was hat die Schule (staatliche) mit der Kirche (Glauben = Privatsache) zu tun???

Es kann sich doch auch die Schule was einfallen lassen zur Begrüssung der neuen Erstklässler. Bei uns (Anmerkung: "Grundschule" in Tschechien hat 9 Jahrgangänge/Klassen) gibt es so eine "Tradition", dass die Kleinen(neue Erstklässler) von den Mittleren (6.Klasse = erste Klasse der zweiten Grundschulstufe) und Grossen (9.KLasse - letztes Schuljahr an der "Grundschule") begrüsst werden und dann später im Gegenzug die Grossen bei ihrem Schulabgang von den Kleinen feierlich verabschiedet werden...

Am ersten Schultag versammeln sich z.B. die neuen Erstklässler mit ihren Eltern auf dem Schulhof (evtl. Eingangshalle bei schlechtem Wetter), wo sie vom Schulleiter (manchmal auch noch vom Bürgermeister des Stadtteils, von dem die Schule bezuschusst wird) begrüsst werden; dann singen ihnen die 6klässler etwas vor, der Schulleiter spielt dazu Gitarre, sie haben extra etwas gedichtet und eingeübt :-). Dann kommen die 9klässler mit der Flagge der Schule und angezogen in den Farben der Schule und jeder von ihnen nimmt sich einen Erstklässler und begleitet ihn in seinen Klassenraum (die Eltern komen hinterher). Da ist dann nochmal feierliche Begrüssung von der Klassenlehrerin, erstes Kennenlernen, die Eltern können Fotos machen, filmen... etc.

Ich will damit nicht sagen, dass das jetzt das Tollste ist - sondern nur, dass es viele Möglichkeiten gibt, den 1.Schultag zu begehen und ich keinen Grund sehe, warum ausgerechnet ein Gottesdienst?!

Glauben ist Privatsache und ich würde die Feier eher auf etwas aufbauen, was "öffentlich" ist bzw. was alle gemeinsam haben - z.B. die Neugier auf das gemeinsame Lernen, Spielen, Freundschaften schliessen, Neues kennenlernen... - da gibt es doch sooo viele Möglichkeiten, diesen Tag zu gestalten!

Ist natürlich Meinungssache. Aber ich verstehe die teilweise sehr ablehnenden und unsachlichen Reaktionen auf Joelinas Posting wirklich nicht!

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia