Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Trollmama am 04.03.2003, 22:03 Uhr.

Re: Ich habe da eine Lawine losgetreten.......puh!

Hallo Gabi Anna!
Ich war entsetzt, als ich Deinen Bericht gelesen habe. Du mußt unbedingt etwas tun, denn so kann und darf es auf gar keinen Fall weitergehen. Ich kann verstehen, daß Du Angst hast, das alles auf dem Rücken Deiner Tochter ausgetragen werden könnte. Mir ist einmal ähnliches passiert (im KiGa). Auch dort wurde meinem Kind Schwierigkeiten angedroht. Ich habe dann der betreffenden Person gesagt, sollte ich ich rauskriegen, daß meinem Kind auch nur das kleinste Häärchen gekrümmt oder es in irgendeiner Weise benachteiligt wird, werde ich dafür sorgen, daß die Schuldige den Tag ihrer Geburt verfluchen wird, wenn ich mit ihr fertig bin. Glaube mir, keiner wird es dort wagen, meinen Sohn zu benachteiligen...
Ihr müßt unbedingt sämtliche Vorfälle aufschreiben (möglichst mit Datum/in welcher Stunde). Diesen Bericht legt Ihr von allen betroffenen Eltern unterschrieben dem Direktor vor und laßt Euch darüber eine Quittung geben. Ebenso eine Kopie des Briefes an die Aufsicht der Schulen (bei Stadt/Gemeinde), damit auch dort die Stellen informiert sind und sich keiner mit 'wir haben nichts gewußt' rausreden können. Als nächstes müssen soviele Eltern wie möglich zum Arzt gehen und das Kind aufgrund psychischer Angstzustände vor der Lehrerin auf unbestimmte Zeit krankschreiben lassen. Und keine Angst, wenn man Euch unter Druck setzen will, daß die Kinder zu viel versäumen. Laßt es darauf ankommen (selbst wenn es Wochen dauert!).
Ihr Eltern müßt Euch einig sein und dürft Euch auf gar keinen Fall beirren lassen. Nur dann habt Ihr ganz viel Macht und könnt die entsprechenden Stellen unter Druck setzen.
Will man Euch von Seiten der Schule/Träger nicht entgegen kommen, schreibt (sofort!) eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die Lehrerin. Bezeichnet die Vorwürfe wieder ganz genau (wichtig!).
Und wenn dann immmer noch nichts passiert, wirkt eine Bekanntmachung in der Presse (am besten überregional) oft Wunder. Denn das scheuen diese Herrschaften, wie der Teufel das Weihwasser.
Liebe Grüße
Trollmama

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia