Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Mijou am 15.05.2010, 21:18 Uhr.

Re: Ich hab' angerufen, weil...

Hallo,

uns ist das auch schonmal passiert. Und ja: Ich habe die betreffende Mutter angerufen. Ich habe gleich zu Beginn des Gesprächs betont, dass es mir nicht um die 2 EUR ging, die der Schaden betrug. Sondern, dass ich möchte, dass meine Tochter erlebt: Jemand, der etwas von ihr absichtlich kaputtmacht, muss das auch wieder in Ordnung bringen. Weil ich nämlich finde, dass alles andere ein falsches Signal an BEIDE Kinder wäre. Die andere Mutter reagierte zwar nicht begeistert, beschaffte aber sofort am nächsten Tag Ersatz.

Auch wenn immer das Risiko besteht, dass man nicht auf Verständnis stößt: Ich finde es immer richtig, solche Dinge zu klären und möglichst in Ordnung bringen zu lassen. Und zwar vor allem für das eigene Kind: Es soll sehen, dass seine Mutter für es eintritt. Und dass ein anderes Kind, das seine Sachen absichtlich kaputtmacht, dafür Verantwortung übernehmen und die Sache in Ordnung bringen muss. Dein Sohn würde sonst lernen: Meine Mutter lebt mir vor, dass man sich in so einem Fall lieber duckt und stillhält. Offenbar hat sie mehr Angst vor dem, was diese andere Mutter denken könnte, als dass sie für mich eintritt. Auch ich halte also besser still, wenn andere mir schaden, denn wenn meine Mama das macht, kann es nur richtig sein. Und das ist sicher nicht das, was er für sein Leben lernen soll, hu...?

Deshalb: Nur Mut, ruf' an! Du musst von dieser anderen Mutter weder verstanden noch geliebt werden. Aber Du solltest Deinem Sohn vorleben, das man für sich und seine Sachen eintritt. Stellt sie sich stur (was ich nicht glaube), kannst Du die Klassenlehrerin ansprechen, das ist völlig legitim. Denn es geht - wie gesagt - hier nicht um den Sachwert, sondern um die Botschaft an die Kinder.

LG

Mimi

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia