Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Bonniebee am 26.04.2010, 11:20 Uhr.

Re: Ich glaub' eigentlich nicht, dass sie abgelehnt wird...

Hallo,

naja, die Schule ist halt nicht Lummerland, und ich finde es noch kein Mobbing, weil ein anderes Kind das eigene Kind in größeren Abständen mal triezt. Natürlich sollte man da einschreiten und auch mit der Lehrerin sprechen, das war auf jeden Fall richtig. Mobbing heißt aber per Definition, dass sich eine ganze Gruppe zusammenschließt und das Kind täglich bewusst schikaniert - also ganz so ist es ja in der Klasse Deiner Kleinen doch nicht, gell.

Es ist ganz normal, dass Kinder im ersten Schuljahr noch nicht viel Anschluss und noch keine Freunde haben. Und auch, wenn die ersten Versuche nicht so erfolgreich waren: Das Einzige, was hilft ist, unermüdlich Kinder, die Deine Kleine mag, zu Euch zum Spielen einzuladen. Außerdem sollte man auch in der Freizeit beim Kind Hobbys fördern, bei denen es in einer Gruppe aktiv ist (Malschule, Kinderchor, Teamsportart, Kindergruppe im Tierschutzverein, Pfadfinder). Auch so ergeben sich früher oder später Kontakte und Freundschaften.

Man muss wirklich betonen, dass diese elterliche Nachhilfe bei den Kontakten in diesem Alter oft noch sehr nötig ist. Das war bei meiner Tochter im ersten Schuljahr auch noch so. Allein schaffen die Kinder das jetzt oft noch nicht. Dass man nicht immer auf große Resonanz stößt damit, ist auch normal, nicht alle Eltern haben Interesse am Kontakt. Trotzdem ergeben sich - wenn man am Ball bleibt - meist doch ein oder zwei festere Freundschaften, das hat bei uns auch geklappt. Man darf nicht aufgeben und muss dazu auch hier und da über seinen Schatten springen.

Die "Ablehnung" der anderen Kinder ist meist einfach die normale Gruppendynamik: Dadurch, dass Deine Tochter noch keine festen Freundinnen hat, hat sie auch noch keinen festen Stand in der Gruppe. Da Kinder meist nicht einfach so auf andere zugehen, sondern bei den ihnen vertrauten Kindern bleiben, wirkt dieses Desinteresse der anderen wie Ausgrenzung. Natürlich wäre es schöner, die Kinder würden Deine Kleine bewusst aufnehmen und integrieren. Soviel Sozialverhalten ist aber in diesem Alter oft noch nicht zu erwarten. Deshalb: Bleib am Ball, ladet immer mal wieder Mitschülerinnen ein - und achte vor allem auch darauf, dass Deine Tochter in der Freizeit die Möglichkeit hat, bei Hobbys etc. Anschluss zu finden.

LG

BB

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia