Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Bonniebee am 10.06.2009, 11:26 Uhr.

Re: Ich finde es toll, dass Du das fragst! (Huch, arg lang geworden...)

Hallo,

bist Du eine frisch gebackene Grundschullehrerin? Dann erstmal herzlichen Glückwunsch zum Berufsstart! (Falls Du eine Berufsrückkehrerin bist, alles Liebe und Gute für den Neustart!)

Also, für die erste Woche wünscht man sich als Eltern noch nicht gar soviel Inhaltliches, sondern vor allem, dass sich das eigene Kind wohl und glücklich fühlt, seine Verunsicherung bald überwindet und keine Angst haben muss. Viele Eltern erleben ja jetzt ihren ersten "Schulstart", weil es ihr erstes Kind ist, das das Schulalter erreicht. Sie müssen - genau wie ihr Kind - den Übergang von den Freiheiten und dem Spielerischen des Kindergartens zum "Ernst" und "Pflicht-Charakter" der Schule bewältigen.

Das macht nicht nur Kindern etwas Angst, sondern auch den Eltern. Man fragt sich: Wird mein Kind die Lehrerin mögen, und wird auch sie mein Kind mögen? Wird es sich in der neuen Gruppe der Klassengemeinschaft wohlfühlen? Wird es Angst haben oder vielleicht zu still sein? Wird es bis mittags durchhalten und auch mal eine Weile ruhig sitzen können? Oder wird es herumzappeln oder vielleicht gar weinen und nach Hause wollen?

In der ersten Woche würde ich also den Übergang vom Spielerischen des Kigas zum Lernen noch ein wenig fließend gestalten, damit der Schnitt nicht zu stark ausfällt. Vielleicht kannst Du Kennenlern-Spiele machen, und auch Lernspiele, bei denen viel gemalt werden muss. Die Lehrerin meine Tochter hat im ersten Schuljahr manchmal auch eine spontane "Renn-Pause" mitten im Unterricht gemacht: Wenn sie merkte, alle werden ein bissel zappelig, hat sie gerufen: "Und jetzt rennen wir alle auf dem Schulhof drei Runden, und kommen dann ins Klassenzimmer zurück." Das fand ich genial, weil's unkonventionell und wirklich hilfreich war für die - motorisch oft ja noch recht unruhigen - Kleinen mit ihrem Energieüberschuss. Danach waren sie viel fröhlicher und hatten auch Lust, weiterzumachen mit dem Stoff.

Gut fände ich es auch, wenn Du die Kinder in einer Erzählrunde einfach mal der Reihe nach fragst, was sie glauben, was man in der Schule macht und was sie jetzt als Erstes lernen werden. Nach ein oder zwei Wochen kannst Du sie dann nochmal in gleicher Form fragen, was sie jetzt schon alles über die Schule wissen oder was sie bisher besonders gut fanden (oder nicht).

Bei allem Spielerischen würde ich aber schon früh einige Klassenregeln formulieren. Erstklässler sind hierfür meist ja sehr empfänglich, meine Tochter hat mir die Regeln ganz stolz schon in den ersten Tagen sehr ernsthaft erklärt (Wir lachen jemanden nicht aus, wenn er etwas Falsches gesagt hat, Wir fallen uns gegenseitig nicht ins Wort, Wir sagen nie zu einem anderen Kind: Aber das ist doch total leicht! Sondern wir sagen höchstens: Mir fiel das leicht. Wir fragen erst unsere Tischnachbarn, wenn wir eine Aufgabe nicht verstanden haben. Wenn niemand es weiß, geht einer vom Tisch zur Lehrerin und fragt sie, usw.)

Grüßle und alles Gute für den Start!

BB

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia